Die Barlachstadt Güstrow

Informationen

Sowohl Einheimische als auch Gäste schätzen die frische Luft und die einmalig schöne landschaftliche Umgebung mit viel Grün und Wasser, die Nähe zur Ostsee und die schnellen und guten Verkehrsanbindungen zu den Metropolen Hamburg, Berlin und München.
In einer der ältesten und schönsten Städte im Herzen Mecklenburgs begegnen Ihnen Kultur und Natur in besonders liebenswürdiger Verbindung: eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie das prächtige Renaissance-Schloss mit seinem neu gestalteten Garten, der Dom als ältester Backsteinbau oder die Gertrudenkapelle – eine Gedenkstätte für Ernst Barlach, dem wohl bedeutendsten deutschen Expressionisten, der von 1910 bis zu seinem Tod in Güstrow lebte. Versteckte Cafés und verträumte Plätze laden Sie ebenfalls zum Verweilen ein.
Herrliche Rad- und Wanderwege sowie schöne Wasserwege für Kanufahrten und Kuttertouren begeistern hier nicht nur Sportinteressierte. Der Naturbadestrand, als Teil der Erlebnisvielfalt Inselsee, mit dem großen Kinderspielplatz sorgt zudem für reichlich Vergnügen für die ganze Familie. Wer das Element Wasser mag, kommt ebenso im Badeparadies OASE auf seine Kosten. Eine tolle Abenteuerzeit können große und kleine Naturfreunde im Wildpark-MV erfahren.
In Güstrow ist immer etwas los, es wird gefeiert, gelacht, geschmaust und auch gern mal die Nacht zum Tag gemacht.
Lassen Sie sich von der Vielfalt begeistern!

RostockCARD-Vorteil nutzen!

Der Name Güstrow ist slawischen Ursprungs und bedeutet wahrscheinlich Eidechsenort, möglicherweise auch Inselort oder Grünort.

Eine erste urkundliche Erwähnung ist aus dem Jahr 1228 bekannt, als Güstrow das Stadtrecht durch Fürst Heinrich Borwin II. sowie seine städtebauliche Struktur erhielt. Das älteste Gebäude, der Dom, entstammt ebenfalls aus dieser Zeit.

Seit 1471 lag die Regierungsgewalt in den Händen von Heinrich IV. und seinen Söhnen. Im 16./17. Jahrhundert residierten hier die mecklenburgischen Herzöge der Nebenlinie Mecklenburg-Güstrow. Herzog Ulrich von Mecklenburg-Güstrow ließ die mittelalterliche Burg nach dem Brand von 1557 zu einem Renaissanceschloss von europäischem Rang ausbauen. Im Dreißigjährigen Krieg besetzten die kaiserlichen Truppen Albrechts von Wallenstein die Stadt. Der Feldherr wählte Güstrow zu seiner Residenz.

Während des Nordischen Krieges wurde 1712 in der heutigen Schlossapotheke am Markt über einen Waffenstillstand zwischen August dem Starken, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, dem russischen Zaren Peter I. und dem schwedischen General Steenbock verhandelt. Im Siebenjährigen Krieg Mitte des 18. Jahrhunderts besetzten Schweden und Preußen Mecklenburg. 1813 war Güstrow der Sammelpunkt der mecklenburgischen Freiwilligen.

Im 19. Jahrhunderts erfuhr das Städtchen durch die Ansiedlung von Gewerbe- und Industriebetrieben Anschluss an das Verkehrsnetz (1850 Bahnlinie Güstrow - Bützow, 1896 Güstrow - Bützow - Kanal) und den Bau eines Theaters einen wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung. Güstrow wurde 1887 Garnisonsstadt und entwickelte sich zu einer Kongress- und Ausstellungsstadt.
Nach 1933 wurde im Zuge der Aufrüstung die Garnison wesentlich vergrößert und Rüstungsbetriebe bzw. Einrichtungen der Wehrmacht angesiedelt. 1945 entging die Stadt durch den Einsatz einiger mutiger Bürger nur knapp der Zerstörung.
Vor allem in den 70er und 80er Jahren erfolgte die Ansiedlung weiterer Industriebetriebe und die Stadt wurde um die Neubauviertel Südstadt und Distelberg erweitert.

2006 erhielt Güstrow zu Ehren des Künstlers und Dramatikers Ernst Barlach den Namenszusatz „Barlachstadt“.
Heute ist Güstrow mit seiner sehenswerten Altstadt, den Kulturdenkmälern sowie ihrer malerischen Umgebung der touristische Höhepunkt im mittleren Mecklenburg.

 

Herzlich willkommen in der Güstrow-Information!

Wenn es um Ferien geht, kümmern wir uns für Sie vor Ort um jedes Detail. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und helfen Ihnen gern weiter!
Die offizielle Tourist-Information der Barlachstadt Güstrow als zentraler Anlaufpunkt für alle Gäste und Bürger der Stadt finden Sie im Stadtmuseum am Franz-Parr-Platz 10, 18273 Güstrow.
Das Team der Güstrow-Information wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Unser Service für Sie:

  • Güstrower ErlebnisCard — ermäßigter Eintritt in alle Sehenswürdigkeiten

  • Vermittlung von Übernachtungen in und um Güstrow

  • Stadtführungen, Erlebnisrundgänge und Stadtrundfahrten für Gruppen und Individualisten

  • Reisebegleitung in das Mecklenburger Land

  • touristische Informationen mit individueller Beratung

  • Verkauf der GüstrowBonusCard

  • Unterkunftsverzeichnis für die Region

  • Kartenvorverkauf für bundesweite Veranstaltungen

  • Reiseliteratur, Souvenirs, Postkarten, Rad- und Wanderkarten

  • Touristenfischereischeine und Angelberechtigungen

  • Pedelec-Ladestation für E-Bikes

  • Vermittlung von Mietfahrrädern, auch E-Bikes

  • kostenlose Gepäckaufbewahrung

Auf unser gesamtes Sortiment (außer bei Kartenvorverkauf und preisgebundenen Büchern) können Sie mit Ihrer GüstrowCard bei uns Bonuspunkte sammeln und einlösen!

Gern erfüllen wir Ihre individuellen Wünsche, denn Service ist uns wichtig!
Wir wollen Qualität nicht dem Zufall überlassen. Unser wichtigstes Ziel sind deshalb nicht nur zufriedene sondern begeisterte Gäste! Die Güstrow-Information wurde im Juli 2012 mit dem Titel „Serviceorientierter Betrieb” der ServiceQualität Deutschland Stufe I erfolgreich rezertifiziert.

Willkommen in der Barlachstadt Güstrow!

Hier finden Sie den GüstrowTourismus e.V. mit seiner Geschäftsstelle, der „Güstrow-Information“, in der Barlachstadt Güstrow.
Unsere Geschäftsstelle befindet sich gleich neben dem Schloss Güstrow.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

geprüfte Tourist InformationUnsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9.00 bis 19.00 Uhr
(Oktober-April bis 18.00 Uhr)
Samstag: 10.00 bis 17.00 Uhr
(Oktober-April bis 16.00 Uhr)
Sonntag, Feiertag: 11.00 bis 17.00 Uhr
(Oktober-April bis 16.00 Uhr)

 

Lage von Güstrow auf der KarteGüstrow-Information

Franz-Parr-Platz 10
18273 Barlachstadt Güstrow
Tel.: +49(0)3843 681023
Fax: +49(0)3843 682079
e-Mail: info@guestrow-tourismus.de

Themen

Nachtwächterführung

Nachtwächterführung in Güstrow

Hört ihr Leut und lasst euch sagen...

Mit Laterne und historischem Kostüm ausgestattet, führt Sie der Güstrower Nachtwächter zu geschichtsträchtigen und romantisch anmutenden Plätzen der historischen Altstadt und erzählt dabei Geschichten und Begebenheiten aus längst vergangenen Zeiten.

Petri Heil auf Güstrows Gewässern!

Inselsee Güstrow

Im idyllisch gelegenen Inselsee, im benachbarten Sumpfsee oder auch in der Nebel, dem artenreichsten Fluss von Mecklenburg-Vorpommern, können Einheimische wie Gäste in den Angelgenuss kommen.

RostockCard + Region

RostockCARD Region

Das Erlebnisticket RostockCard + REGION bietet neben freien Eintritten auch Vergünstigungen in vielen Einrichtungen aus Kultur, Erlebnis, Shopping und Kulinarik – und Güstrow’s Partner sind dabei!

Werbung

Virtuelles Schaufenster

Virtuelles Schaufenster Güstrow

Hier finden Sie lokale Angebote aus dem Güstrower Fach- und Einzelhandel.

Produkte aus Güstrow

Produkte aus Güstrow

Suchen Sie ein Geschenk oder Souvenir aus Güstrow? Dann schauen Sie hier rein.