Wasserrettungsdienst

Die Strandabschnitte Warnemünde und Markgrafenheide werden von den Rettungsschwimmern der DRK Wasserwacht in der Saison vom 15. Mai bis 15. September bewacht. Mehrere Rettungsschwimmer sind hier ehrenamtlich im Einsatz und sorgen für die Sicherheit der Badegäste.

An bestimmten Tagen im Sommer informieren die Rettungsschwimmer alle interessierten Kinder über die Baderegeln. „Rette sich wer’s kann“ heißen die Aktionstage der DRK Wasserwacht und Tourismuszentrale.

Warnemünde

Der Strandabschnitt Warnemünde hat 7 Rettungsstationen vom Strandaufgang 1 bis 31. Insgesamt leisten hier täglich bis zu 25 Rettungsschwimmer in der Saison ihren Dienst. Da heißt es Ruhe bewahren und nicht den Überblick zu verlieren. Über 100.000 Strandbesucher an einem Strandabschnitt von ca. 5 km Länge.

Der Rettungsturm 3 (Strandaufgang 11), der Hauptturm in Warnemünde, ist ausgestattet wie ein Rettungswagen. Vom hier aus werden 6 weitere Rettungsstationen in Warnemünde koordiniert und im Notfall durch eine Crew mit dem Rettungsbuggy oder Rettungsboot unterstützt.

Hier findet Ihr die Rettungstürme in Warnemünde:

Turm 1 – Strandblock 4
Turm 2 – Strandblock 8
Turm 3 – Strandblock 11
Turm 4 – Strandblock 15
Turm 5 – Strandblock 17
Turm 6 – Strandblock 24
Turm 7 - Strandblock 31

Markgrafenheide

Der Strandabschnitt Markgrafenheide hat 4 Rettungsstationen von Strandblock 19 bis 30. Insgesamt leisten hier täglich ca. 15 Rettungsschwimmer aus dem gesamten Bundesgebiet ihren Dienst.

Ähnlich wie in Warnemünde laufen auch bei „Turm 3“ die Fäden zusammen. Von hier aus werden 4 weiteren Rettungsstationen koordiniert. „Turm 3“ ist ebenfalls ausgestattet wie ein Rettungswagen. Zusätzlich steht noch ein Strandbuggy bereit.

Hier findet Ihr die Rettungstürme in Markgrafenheide:

Turm 2 – Strandblock 19
Turm 3 – Strandblock 22
Turm 4 – Strandblock 27
Turm 5 – Strandblock 30

Weitere Informationen »

Werbung

Ticket-Shop kleines BannerKleines Banner - Flüge nach Rostock buchen

Suchen & Buchen

ServiceQualität