Informationen zum Coronavirus

Hier erhalten Sie Informationen zum neuartigen Coronavirus COVID-19.

Weitere Informationen

Tourist-Informationen öffnen für Publikumsverkehr


Am Montag, dem 18. Mai 2020, öffnen die Tourist-Informationen in Rostock und Warnemünde ihre Türen wieder für den Publikumsverkehr. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ist durch zahlreiche Maßnahmen gesichert und bietet Besuchern und Mitarbeitern ein Höchstmaß an Schutz. Rechtzeitig zur Wiedereröffnung erhielt die Tourist-Information Rostock am Universitätsplatz erneut das begehrte Zertifikat „Barrierefreiheit geprüft“. Die Evaluation erfolgte durch den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern gemäß den Rahmenbedingungen des bundeseinheitlichen Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“.

Tourismusdirektor Matthias Fromm erläutert, wie beides ineinandergreift: „Die Tourist-Information in Rostock ist stark frequentiert, sowohl von Gästen als auch von Einheimischen. Die Barrierefreiheit ist nicht nur für Rollstuhlfahrer wichtig, sondern auch für ältere Menschen und Familien mit Kinderwagen. Als öffentliches Haus sind wir zudem in der Innenstadt eine wichtige Anlaufstelle für Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Die konsequente Umsetzung von Schutzmaßnahmen war deshalb die Voraussetzung, um diesen Publikumsverkehr wieder zu ermöglichen.“

Die Empfehlungen des Deutschen Tourismusverbandes bildeten die Grundlage für die umgesetzten Sicherheitsvorkehrungen und Hygienemaßnahmen. Dazu zählen unter anderem Abstandshalter und Plexiglasschutz an den Countern, Abstandsmarkierungen und Wegeleitsystem mit getrennten Ein- und Ausgängen sowie Desinfektionsmaßnahmen und Zugangsbeschränkungen. Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Einige Standards, die für die Zertifizierung der Barrierefreiheit wichtig waren, haben sich nun als Vorteil bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen erwiesen: ein zusätzlicher Eingang für Rollstuhlfahrer, gut erreichbare Verkaufstresen und breite Gänge machen eine Wegeführung mit viel Abstand möglich.

Das Qualitätssiegel „Barrierefreiheit geprüft“ wird durch den Verein Deutsches Seminar für Tourismus e.V. in Berlin vergeben und bietet touristischen Einrichtungen die Chance, den eigenen Service nach normierten Kriterien auf den Prüfstand zu stellen und weiterzuentwickeln. Gäste erhalten so verlässliche Informationen für ihre Reiseentscheidung hinsichtlich der Zugänglichkeit von Einrichtungen und der Nutzbarkeit von Angeboten. Matthias Fromm verweist zudem auf die zusätzlichen Aktivitäten der Tourismuszentrale. „Seit einigen Jahren widmen wir uns den Anforderungen an einen barrierefreien Urlaub. Wir engagieren uns seit 2017 in der Arbeitsgemeinschaft „Leichter Reisen - Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“ und informieren mit der zweisprachigen Broschüre „Mein Urlaub barrierefrei“ über alle für die Zielgruppe relevanten Angebote in Rostock und Warnemünde.“ Insbesondere das barrierefreie Strand- und Badevergnügen an den Strandaufgängen, 4, 6, 10, 14 und 18 in Warnemünde und an den Strandaufgängen 19, 23 und 31 in Markgrafenheide ist nicht nur für die Urlauber ein Gewinn, sondern ermöglicht auch mobilitätseingeschränkten Einheimischen den Zugang zum Strand und zum Meer.

Öffnungszeiten der Tourist-Informationen Rostock Stadtmitte und Warnemünde
Mo-Fr: 10 bis 18 Uhr
Sa-So: 10 bis 15 Uhr

Weitere Informationen
Die Broschüre „Rostock, Warnemünde & Rostocker Heide, Mein Urlaub barrierefrei“ kann auf Rostock.de heruntergeladen werden: https://www.rostock.de/mein-urlaub-barrierefrei.html

Tourismusdirektor Matthias Fromm (l.) und Paul Wendland (r.), stellvertretender Leiter der Tourist-Informationen, freuen sich über die erfolgreiche Rezertifizierung
Fotonachweis: © TZRW / Joachim Kloock

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen