Rund Bornholm und viel Seesegeln auf der 81. Warnemünder Woche


Für Dickschiffsegler gehört die Warnemünder Woche zu den ganz festen Terminen im Regattakalender. Von anspruchsvollen Up & Down Wettfahrten über die familiäre Mecklenburgische Bäderregatta von Warnemünde nach Kühlungsborn bis zum echten Offshore Klassiker, der Rund Bornholm, kann man das ganze Spektrum des Hochseesegelns auf der 81. Warnemünder Woche erleben.

Die 270 Meilen Langstrecke Rund Bornholm ist schon lange ein Klassiker für die Crews der Dickschiffe, der großen Yachten auf der Warnemünder Woche. Diese Regatta, die eigentlich nur die dänische Insel Bornholm als einzige Wendemarke, hat fordert taktisch und seglerisch alles von den teilnehmenden Crews. Schon Tage vor dem Start an der Mittelmole studieren die Navigatoren aufmerksam die Wetterberichte. Wie werden sich Windstärke und Windrichtung entwickeln, wie könnte der optimale Kurs nach Bornholm und zurück aussehen? Denn um eine Rund Bornholm zu gewinnen, muss man sein Schiff nicht nur schnell segeln, man braucht die richtige Taktik. Der Rekord stammt aus dem letzten Jahr. Das Team speedsailing auf der Segelyacht „OSPA“ brauchte nur 28 Stunden, 34 Minuten und 30 Sekunden und war damit 6 Sekunden schneller als die Segelyacht „Uca“ im Jahr 2001. Aber es kann für kleinere Yachten auch 50 bis 60 Stunden dauern, bis man endlich wieder im Ziel in Warnemünde ist. Aber egal wie lange man braucht, der Spaß, eine Langstrecke zu segeln, steht im Vordergrund.

Auftakt für die Hochsegler auf der Warnemünder Woche ist der Warnemünde Cup am ersten Samstag. Der Dreieckskurs ist mit 20 bis 40 Seemeilen Länge das perfekte Training für alle Crews, die am Montag zur Rund Bornholm starten wollen und eine navigatorisch spannende Wettfahrt für die Teilnehmer. Am Sonntagmorgen stehen zwei Up & Down Wettfahrten auf dem Programm. Schnelle Manöver und taktisches Können sind bei diesen Rennen gefordert, bei denen sich in 45 Minuten auf wenigen Meilen entscheidet, ob man auf dem Siegertreppchen landet oder mit der Roten Laterne nach Hause segelt.

Zum ersten Mal bei der Warnemünder Woche wird auch die Einheitsklasse Monas beim Warnemünde Cup und den Up & Down-Wettfahrten teilnehmen. Die Monas ist ein von Helmut Stöberl entworfenes Einmann-Kielboot.

Übrigens es gibt viele tolle Preise und Pokale für Hochseesegler auf der Warnemünder Woche zu gewinnen, und ein Blick in die Ausschreibungen lohnt sich. So gibt es eine Gesamtwertung für den Warnemünde Cup, die Up & Down Wettfahrten und die Rund Bornholm zu gewinnen, die beste Jugendcrew bei der Rund Bornholm bekommt ebenso einen Platz auf dem Siegerpodest wie die schnellste Yacht des Family Cruiser Cups.

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen