82. Warnemünder Woche mit zwei Weltmeisterschaften und dem Laser Europa Cup


Nach der Warnemünder Woche ist ja bekanntlich vor der Warnemünder Woche. Und so laufen bei den Organisatoren der 82. Warnemünder Woche (6. bis 14. Juli 2019) die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Sportlich haben sich für 2019 bereits die Weltmeisterschaft der J22 Kielboote, die Raceboard Worlds der Surfer und Laser Europa Cup als Highlights angekündigt.

Die J22 ist ein Kielboot und gehört zu weitverbreitetsten internationalen Kielbootklassen überhaupt. Die Konstruktion stammt von J-Boats aus den USA, die neben der J22 viele weitere erfolgreiche Kielbootklassen etabliert haben. Bekannt in Deutschland dürfte die J70 sein, auf der die Deutsche Segelbundesliga ihre Regatten segelt. Die J22 ist eine 6,82 Meter lange Balsaholzkern-Sandwich-Konstruktion und wird heute neben den USA auch in Südamerika und in Italien gefertigt. Insgesamt wurden seit 1982 über 1600 Boote von diesem Typ weltweit gebaut. Allein in den Niederlanden umfasst die J22 Flotte über 130 Boote. Grund für die große Beliebtheit, der von dem Designer Rod Johnstone gezeichneten J22, sind ihre sportlichen Segeleigenschaften unter Spinnaker, die guten Kreuzeigenschaften durch den schmalen Rumpf und natürlich die großen Felder, die zu Welt- und Europameisterschaften zusammen kommen. Und so werden auch zur 82. Warnemünder Woche die besten J22 Segler mit mehr als 40 Teams erwartet.

Windsurfen mit Highspeed, das ist der Charakter der Raceboards, die man während der 82. Warnemünder Woche direkt vor der Sport Beach Arena bei ihrer Weltmeisterschaft beobachten kann. Das Raceboard selbst ist zwischen 2,70 und 3,80 Meter lang und laut Klassenregeln sind in der Raceboardklasse zwei Segel bis max. 9,5 Quadratmeter zugelassen. Populäre Vertreter dieser Boardkategorie sind unter anderem der Mistral One Design, der bis 2004 auch die Olympiaklasse gewesen ist, der Mistral PanAm, Mistral Equipe, F2 Race, Fanatic Cat, Mistral III RD, Starboard Phantom Race 380, Starboard Phantom Race 377, Exocet WARP X-380 und Exocet D2.

„Wir erwarten zu den Raceboard Worlds viele Teilnehmer aus der ganzen Welt und freuen uns auf spektakuläre Wettfahrten direkt am Strand“, freut sich Peter Ramcke, Sportdirektor der Warnemünde Woche.

Auch der Laser Europa Cup wird wieder in 2019 seine Station in Warnemünde machen. Er gehört zu den größten europaweiten Segelveranstaltungen für Segler überhaupt. Die ersten Laser Europa Cup Regatten starten bereits im Frühjahr mit Events in Italien, Spanien, Österreich und die letzten Regatten im Dezember in Kroatien. Auf der Ostsee ist neben Polen die Warnemünder Woche großer Gastgeber für Einhandsegler im Laser. Gesegelt wird im Laser Standard, Laser Radial und Laer 4.7 und zusätzlich nach Altersgruppen gewertet. Und so ist es auch kein Wunder den die Laser Segler auch bei der 82. Warnemünder Woche wohl das größte Feld stellen werden.

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen