Verbrennung und die Mitverbrennung von Abfällen Messung einzeln

Als Betreiber einer Anlage zur Verbrennung oder Mitverbrennung von Abf√§llen sind Sie verpflichtet, zur √úberwachung der Emissionen an Luftschadstoffen in regelm√§√üigen Abst√§nden die Emissionen bestimmter Luftschadstoffe durch diskontinuierliche Messungen (Einzelmessungen) von einem anerkannten Sachverst√§ndigen ermitteln zu lassen. √úber die Ergebnisse der Messungen ist  ein Messbericht zu erstellen und der zust√§ndigen Beh√∂rde zur √úberpr√ľfung vorzulegen.

Zuständige Stelle

Abteilung Immissionsschutz, Umweltplanung

Holbeinplatz 14
18069 Rostock, Hanse- und Universitätsstadt
+49 381 381-7335+49 381 381-7335
+49 381 381-7373
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

√Ėffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

oder nach vorheriger Terminvereinbarung!

Achtung:

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung. Die √Ąmter stehen f√ľr telefonische Ausk√ľnfte aber auch Videoschaltungen zur Verf√ľgung.

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

  • Emissionsmessbericht

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

Es fallen keine Geb√ľhren an.

Fristen

Einzelmessungen sind im Zeitraum von zw√∂lf Monaten nach Inbetriebnahme alle zwei Monate mindestens an einem Tag und anschlie√üend wiederkehrend sp√§testens alle zw√∂lf Monate mindestens an drei Tagen durchf√ľhren zu lassen. Der Messbericht ist der zust√§ndigen Beh√∂rde sp√§testens acht Wochen nach der Messung vorzulegen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die beh√∂rdlichen Vorgaben zur Durchf√ľhrung der Emissionsmessungen sowie zur Vorlage des Emissionsmessberichtes ergeben sich aus dem Genehmigungsbescheid sowie den Regelungen der 17. BImSchV.

Zuk√ľnftig soll die Vorlage der Emissionsmessberichte √ľber das Online-Portal ‚ÄěEMBE-Online‚Äú erfolgen.

Nach oben