Erlaubnis zum Schie├čen mit einer Schusswaffe Erteilung

Der Zweck des Schie├čens, f├╝r das die vorgeschriebene Erlaubnis beantragt wird, kann vielf├Ąltig sein. Neben der Sch├Ądlingsbek├Ąmpfung aus wirtschaftlichen Gr├╝nden oder der Abgabe von Gefahrensignalen, kann das Schie├čen auch der Brauchtumspflege oder Vergn├╝gungszwecken dienen oder aus besonderen Anl├Ąssen als Ehren- oder Begr├╝├čungssalut in Frage kommen. Weitere Bed├╝rfnisgr├╝nde, die zur Erteilung einer Schie├čerlaubnis f├╝hren k├Ânnen, k├Ânnen beim Abschie├čen von Gehegewild oder anderen frei lebenden Tierarten vorliegen. Auch das T├Âten verwilderter Haustauben im Innenstadtbereich zum Schutz der Bev├Âlkerung vor Krankheitserregern und historischer Geb├Ąude vor der Besch├Ądigung durch Taubenkot ist keine Jagdaus├╝bung im Sinne des Bundesjagdgesetzes und bedarf daher einer waffenrechtlichen Schie├čerlaubnis, f├╝r die ein Bed├╝rfnis glaubhaft gemacht werden muss.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Ordnungsangelegenheiten

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3300
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

Eine Erlaubnis setzt voraus, dass

  • das 18. Lebensjahr bzw., f├╝r den Erwerb und Besitz gro├čkalibriger Waffen durch Sportsch├╝tzen, das 21. Lebensjahr vollendet wurde,
  • die erforderliche Zuverl├Ąssigkeit und pers├Ânliche Eignung vorhanden ist,
  • die erforderliche Sachkunde,
  • ein Bed├╝rfnis und
  • eine Versicherung gegen Haftpflicht in H├Âhe von 1 Million Euro - pauschal f├╝r Personen- und Sachsch├Ąden - nachgewiesen wird.

Zudem setzt eine Schie├čerlaubnis ggf. das Vorhandensein einer waffenrechtlichen Erlaubnis zum Erwerb und Besitz von den Schusswaffen voraus, mit denen geschossen werden soll (Waffenbesitzkarte).

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • ausgef├╝lltes Antragsformular
  • Erlaubnis zum Erwerb und Besitz von den Schusswaffen, mit denen geschossen werden soll (Waffenbesitzkarte)
  • Versicherungsnachweis gegen Haftpflicht in H├Âhe von 1 Million Euro - pauschal f├╝r Personen- und Sachsch├Ąden

Kosten

50,00 bis 200,00 Euro: F├╝r die Erteilung der Erlaubnis, je nach Aufwand der Beh├Ârde.
35,00 Euro: Ggf. in Abh├Ąngigkeit von der Frist, f├╝r die die Erlaubnis erteilt wurde, f├╝r die regelm├Ą├čige ├ťberpr├╝fung der Zuverl├Ąssigkeit nach ┬ž 4 Absatz 3 Waffengesetz (mindestens alle drei Jahre).

Fristen

keine

Weitere Informationen

Weiterf├╝hrende Informationen

Die Zuverl├Ąssigkeit und die pers├Ânliche Eignung werden durch die zust├Ąndige Beh├Ârde gepr├╝ft. Nachweise der Sachkunde, des Bed├╝rfnisses sowie der Haftpflichtversicherung sind durch die antragstellenden Personen zu erbringen.

Verfahrensablauf

Sie erhalten die Erlaubnis zum Schie├čen auf Antrag. Legen Sie hierzu den von Ihnen ausgef├╝llten Antrag, den Nachweis, dass Sie das 18. Lebensjahr bzw. das 21. Lebensjahr vollendet haben (Personalausweis oder Reisepass) der zust├Ąndigen Stelle zur Pr├╝fung vor. Zus├Ątzlich m├╝ssen Sie den Bed├╝rfnisgrund, die erforderliche Sachkunde sowie eine Versicherungspolice gegen Haftpflicht vorweisen.
Die Beh├Ârde pr├╝ft, ob die Voraussetzungen vorliegen und erteilt Ihnen anschlie├čend die waffenrechtliche Erlaubnis.

Bearbeitungsdauer

In Abh├Ąngigkeit vom Einzelfall bis zu 6 Wochen.

Nach oben