Änderung der Hauptwohnung

Haben Sie mehrere Wohnungen im Inland und hat sich der Status Ihrer Wohnung ge├Ąndert (Hauptwohnung wird jetzt als Nebenwohnung genutzt oder Nebenwohnung wird jetzt als Hauptwohnung genutzt, ohne dass ein Beziehen oder ein Auszug in eine neue oder aus einer fr├╝heren Wohnung stattgefunden hat), dann sind Sie verpflichtet, dies der zust├Ąndigen Meldebeh├Ârde mitzuteilen. 

Hauptwohnung ist:

  • Wenn Sie verheiratetet sind oder in Lebenspartnerschaft leben: die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie oder der Lebenspartnerschaft. Dies gilt auch, wenn Sie nur vor├╝bergehend getrennt von Ihrer Familie oder Ihrem Lebenspartner wohnen.
  • Wenn Sie verheiratetet sind oder in Lebenspartnerschaft leben und dauernd getrennt wohnen: Ihre vorwiegend benutzte Wohnung.
  • Wenn Sie minderj├Ąhrig sind: die vorwiegend benutzte Wohnung Ihrer Eltern oder Pflegeeltern. Leben diese getrennt, ist Hauptwohnung die Wohnung, in der Sie vorwiegend wohnen. 
  • Erst wenn sich die vorwiegend benutzte Wohnung nicht zweifelsfrei bestimmen l├Ąsst, ist auf den Schwerpunkt der Lebensbeziehungen abzustellen. Anhaltspunkte daf├╝r sind zum Beispiel die Art der Wohnung, pers├Ânliche Bindungen, gesellschaftliche und kommunalpolitische Aktivit├Ąten sowie die Mitgliedschaft in Vereinen und anderen Organisationen.

Gleichzeitig sind Sie verpflichtet, der Meldebeh├Ârde mitzuteilen, welche weiteren Wohnungen (Nebenwohnungen) Sie neben der Hauptwohnung im Inland haben.

Nebenwohnung ist jede weitere Wohnung im Inland. Sie k├Ânnen somit eine Hauptwohnung und mehrere Nebenwohnungen haben.

Was gilt es zu beachten?

Sie haben mehrere Wohnungen im Inland.

Ihre bisherige Hauptwohnung wird von Ihnen als Nebenwohnung genutzt oder Ihre bisherige Nebenwohnung als Hauptwohnung.

Erforderliche Unterlagen

Bitte bringen Sie ein Personaldokument (zum Beispiel Personalausweis oder Reisepass als Identit├Ątsnachweis und zur ├änderung der Wohnungsangaben) mit.

Kosten

keine

Fristen

Sie sind verpflichtet, den Statuswechsel Ihrer Wohnung innerhalb von zwei Wochen der zust├Ąndigen Meldebeh├Ârde mitzuteilen.

Die Frist beginnt mit dem Tag, an dem ein Wechsel der bisherigen Wohnung stattgefunden hat.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Das pers├Ânliche Erscheinen bei der zust├Ąndigen Meldebeh├Ârde ist Pflicht.

Bearbeitungsdauer

keine (der Statuswechsel wird direkt bei der Meldebeh├Ârde in das Melderegister eingetragen)

Ansprechpunkt

Meldebeh├Ârden in den kreisfreien St├Ądten, gro├čen kreisangeh├Ârigen St├Ądten, ├ämtern und amtsfreien Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern.

Nach oben