Rostock erleben

Rostock bietet vielfältige Möglichkeiten für einen erlebnisreichen, barrierefreien Urlaub an der Ostsee. Viele historische Sehenswürdigkeiten, wie die Marienkirche mit ihrer Astronomischen Uhr, der Aussichtsturm der Petrikirche, Museen, Kulturstätten und Shoppingangebote sind barrierefrei erlebbar.

 

Stadtzentrum

Die Fußgängerzone im Stadtzentrum vom Kröpeliner Tor bis zum Neuen Markt ist durch ihre ebenmäßige Pflasterung durchgehend berollbar. Hier befinden sich zahlreiche Geschäfte und Restaurants sowie das Rathaus, die Marienkirche und das Kulturhistorische Museum.

Das Rathaus kann während der Dienstzeiten der Verwaltung besichtigt werden. Die Klingel und der barrierefreie Eingang befinden sich rechts neben dem Haupteingang.

Die Marienkirche mit der astronomischen ist über eine Rampe (2 Fahrspuren) am Haupteingang barrierefrei zugänglich.

Das Kulturhistorische Museum befindet sich im Kloster zum Heiligen Kreuz hinter dem Universitätsgebäude. Für die Überquerung des Kopfsteinpflasters am Ende des Weges wird eine Assistenz benötigt. Die Klingel für den Zugang zum Fahrstuhl befindet sich links an der Hauswand (3m vom Haupteingang). Innen ist das Museum barrierefrei ausgestattet.

Östliche Altstadt

Der älteste Stadtteil Rostocks befindet sich östlich des Rathauses, umrahmt von der mittelalterlichen Stadtmauer und den mächtigen Backsteinkirchen St. Petri und St. Nikolai. Die Altstadt liegt in sehr hügeligem Gelände, mit vielen engen Straßen und Kopfsteinpflaster. Der direkte Weg von der Innenstadt ist aufgrund der Beschaffenheit der Straßen und der Steigungen nicht berollbar. Alternativ wird die Anfahrt mit dem Auto bis zur Petrikirche empfohlen (Behindertenparkplatz vorhanden).

In der Petrikirche führt ein Fahrstuhl zur barrierefreien Aussichtsplattform in 45 Metern Höhe. Der Zugang führt über das ebenerdige Südportal (bitte bei der Kirchenaufsicht am Hauptportal melden).

Stadthafen

Das Gelände mit dem Segelhafen entlang der Unterwarnow ist beliebt zum Spazieren und Verweilen. Aufgrund des Gefälles vom Stadtzentrum aus, werden die Wege über die Krämerstr./Grubenstr., die Straße Am Grünen Tor oder die direkte Anfahrt mit dem Auto empfohlen.

Hinweis

Weitere Angaben zur barrierefreien Wegeführung, Zugang, Türbreiten, Parkplätzen, WCs und Fahrstühlen von Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen erhalten Sie im Informations-Netzwerk von Neue ohne Barrieren gGmbH (ehem. Ohne Barrieren e.V.) unter www.barrierefrei.m-vp.de

Barrierefreie Stadtführungen

Projekt “Mobiles Rostock” – MoRo
Termine und Informationen: Caritas Mecklenburg e. V. (Rostock) | Tel. +49 (0)381 454720 | moro@caritas-mecklenburg.de | www.caritas-rostock.de

Suchen & Buchen

QStadt Rostock