Tourismuswirtschaft in Rostock & Warnemünde

Tourismuswirtschaft in Rostock und Warnemünde

Tourismuswirtschaft

Die Tourismuswirtschaft hat sich im vergangenen Jahrzehnt zu einem der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern entwickelt. Als wirtschaftliches, touristisches und kulturelles Zentrum fungiert die Hansestadt heute als wichtigstes Drehkreuz für nationale und internationale Begegnungen im Land. Mit ihrer einzigartigen Lage am Wasser und der Kombination aus Großstadt, attraktivem Seebad, dem ursprünglichen Naturraum der Rostocker Heide und einem der schönsten Strände der deutschen Ostseeküste ist sie zudem zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland geworden.

Gerade das Wachsen der Kreuzfahrtindustrie - Rostock-Warnemünde hat sich zu Deutschlands größtem Kreuzfahrthafen entwickelt - aber auch die verstärkte Bewerbung der ausländischen Märkte und neue Verbindungen im Flugverkehr nach Rostock-Laage führten in den vergangenen Jahren zu einer wachsenden Anzahl von ausländischen Gästen in der Hansestadt. Maritime Aushängeschilder wie Hanse Sail und Warnemünder Woche ziehen jedes Jahr Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer aus aller Welt an. Rostock besitzt die besten Voraussetzungen, sich sowohl national als auch international als Premiummarke zu entwickeln. Mit der Tourismuskonzeption 2022 liegt in der Hansestadt ein umfassendes Leitlinienprogramm zur Gestaltung des Tourismus in den kommenden Jahren vor.

38.000 Gäste am Tag

Rostock und Warnemünde haben in den letzten Jahren bei der Tourismusentwicklung ein rasantes Tempo vorgelegt. Bettenkapazitäten und Übernachtungszahlen sind kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2014 war Rostock mit einem Rekordwert von 1,9 Millionen Übernachtungen Spitzenreiter in Mecklenburg-Vorpommern, dem beliebtesten Reiseland Deutschlands. Rein rechnerisch ist die Hansestadt damit täglich Gastgeber für 38 000 übernachtende Besucher. Hinzu kommen unzählige Urlauber aus den anderen Orten und Regionen Mecklenburg-Vorpommerns, die Rostock als Tagesgäste besuchen.

 

Wirtschaftsfaktor Tourismuswirtschaft

Der touristische Bruttoumsatz in der Hansestadt Rostock beläuft er sich auf knapp ½ Milliarde Euro. Die große Bedeutung der Hotellerie in der Hansestadt wird hier sehr deutlich. Branchenübergreifend profitieren Gastgewerbe, Einzelhandel und Dienstleistungen wie Kultur, Freizeit und Verkehr von den Ausgaben der Gäste. Aus dem touristischen Einkommensbeitrag lässt sich ein Beschäftigungseffekt von 15.000 Personen ableiten. Gleichzeitig erwirtschaftet die Branche 7,3 % des gesamten Primäreinkommens der Hansestadt Rostock und trägt damit erheblich zur Sicherung von Beschäftigung und Einkommen bei.

Doch der Tourismus ist nicht nur als monetärer Nutzenstifter anzusehen, er wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Stadt aus. Es steht außer Zweifel, dass sich der Bekanntheitsgrad maßgeblich aus der touristischen Attraktivität ableitet und diese unmittelbaren Einfluss auf die allgemeine Standortattraktivität, den Wohnwert und nicht zuletzt auf das Image hat.

 

Qualitätsoffensive: Rostock auf dem Weg zur Q-STADT

Die Profilierung der touristischen Angebots- und Infrastruktur durch Qualität und Service ist Teil der Tourismuskonzeption der Hansestadt Rostock. Maßnahmen zur Schaffung von mehr Transparenz für die Gäste durch die Einführung von einheitlichen Qualitätsstandards stehen ganz oben auf der Agenda. Auf Initiative von der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde und Rostock Marketing hat sich die Hansestadt Rostock daher das Ziel gesetzt „Qualitätsstadt“ zu werden und sich durch ServiceQualität Deutschland zertifizieren zu lassen. ServiceQualität Deutschland ist ein branchenübergreifendes Qualitätsmanagementsystem, das die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität zum Ziel hat. Die Zertifizierung zum Qualitätsbetrieb ist branchenübergreifend möglich. D.h., ob Tourismusorganisation, Handwerksunternehmen, Kultureinrichtung, Versicherung oder Bank - jedes Unternehmen, welches eine Dienstleistung anbietet und im Kundenkontakt steht, kann an der Qualitätsschulung teilnehmen.

 

Tagungskompetenz: Das Rostock Convention Bureau

Das MICE-Segment ist ein wichtiger Bestandteil zur Förderung des Tourismus, vor allem in der Nebensaison, und hat größtes Wachstumspotenzial in Rostock. Die Hansestadt Rostock bietet einzigartige Tagungsmöglichkeiten, die sowohl in den Angeboten der Hotels und Kapazitäten der Tagungsstätten als auch in der Qualität der Event-Agenturen und der Vielfalt der Rahmenangebote den Anforderungen des internationalen Marktes entsprechen. Um die Vermarktung der Hansestadt Rostock als Top-Tagungsstandort sicherzustellen, ist für 2016 die Gründung eines Convention Bureaus als zentrale Anlaufstelle für das Segment geplant.

Werbung

Rostock Convention Bureau kleines BannerRostockCARD kleines Banner ab 1.1.Kleines Banner - Flüge nach Rostock buchen

Business-News

Wirtschaft & Verkehr