Ostern an der Ostsee - 28. März bis 2. April 2018

Mit alten Bräuchen, einem bunten Familienprogramm mit norddeutschem Ostermarkt und dem Osterfeuer direkt am Strand feiern das Seebad Warnemünde und die Rostocker das Osterfest.

Osterbräuche in Mecklenburg sind schon sehr alt (ca. 500 Jahre zurück zu verfolgen). Das Osterfeuer ist einer der bekanntesten Bräuche. So sollte das Feuer die Geister des Winters, die Kälte und die Dunkelheit vertreiben und den Frühling herbeilocken. Mit dem Warnemünder Osterfeuer wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen und den Einheimischen dem alten Brauch gerecht werden.

Den Auftakt bildet alljährlich am 28.03.2018 um 10.00 Uhr jedoch das Osterbaumschmücken mit dem Osterhasen vor der Vogtei in Warnemünde, zu dem alle Kinder herzlichst eingeladen sind. Am Ostersonnabend zieht der Fackelumzug mit dem mobilen Orchester „SaxnAnhalt“ und natürlich begleitet vom Osterhasen durch Warnemünde. Höhepunkt ist das traditionelle Osterfeuer, dass anschließend den Warnemünder Strand erhellt und der Traumkulisse mit Leuchtturm und Teepott eine gemütliche Atmosphäre verleiht. Es wird um das Lagerfeuer herum ein kleiner „Budenzauber“ mit Blick auf die Ostsee gestaltet. Der Osterhase verteilt Süßigkeiten und um 21.00 Uhr begeistert eine Feuershow die Gäste vor dem Leuchtturm. Der Journalist Horst Marx berichtet von traditionellen Osterbräuchen und führt mit Charme durch den Abend.

Auch in der Rostocker Innenstadt hält das Osterfest Einzug. Rund 80 Buden und Schausteller sind auf dem Rostocker Ostermarkt zu Gast und präsentieren Kulinarisches, Kunsthandwerk, Ostergeschenke und Karussells.

Werbung

RostockCARD kleines Banner ab 1.1.

Suchen & Buchen