Gefahrenzonen

Westmole

Das Baden und Betreten an der Warnemünder Westmole ist verboten! Starke Unterströmungen können hier lebensgefährlich sein und es besteht bei den Molensteinen Verletzungsgefahr. Die Strömungen entstehen bei auflandigem Wind durch Sandbänke, Buhnen und Molen. Mit bloßem Auge kann man sie nicht erkennen! Bitte baden Sie daher nicht in der Nähe der Westmole (Strandabschnitt 1).

Möwen

Füttern der Möwen verboten

Die Möwen haben sich zunehmend an den Menschen gewöhnt und scheuen nicht mehr davor zurück, selbst Essen aus den Händen zu reißen. Hier besteht Verletzungsgefahr! Im Seebad Warnemünde ist daher das Füttern der Möwen verboten. Möwenfütterungsverbot »

Buhnen

Buhnen Warnemünde

Die Buhnen am Strand können rutschig oder mit scharfkantigen Muscheln bewachsen sein. Von dem Betreten der Buhnen wird daher abgeraten. Darüber hinaus sind neben den Buhnen oft Untiefen, die für Nichtschwimmer gefährlich sind.

Wassersportler

Wasserportler Warnemünde

Einige Strandabschnitte nutzen Wassersportler für ihren Ein- und Ausstieg. Sie sind mit schwarz-weißen Flaggen gekennzeichnet. Das Baden ist hier nicht erlaubt. Weitere Informationen zu den Flaggen »

Werbung

Kleines Banner André SchumacherKleines Banner - Flüge nach Rostock buchenTicket-Shop kleines Banner

Suchen & Buchen

ServiceQualität

YHD - Banner 'Ostseeurlaub - Zeit zum Genießen'Rectangle - Flüge nach Rostock buchenRostock Convention Bureau RectangleRectangle - Link zum Video von Rostock