Ein Strandkorb für Alle

Ein Strandkorb für Alle

Bereits seit 2014 bietet das Seebad Warnemünde seinen Gästen zwei der modernsten Strandzugänge in Mecklenburg-Vorpommern. Diese Erfolgsstory wird seit Mai 2019 mit dem ersten barrierefreien Strandkorb an der mecklenburgischen Ostseeküste ergänzt, der in diesem Jahr als Pilotprojekt zwischen dem Kurhaus und dem Hotel Neptun am Strandaufgang 10 getestet wird.

Das Besondere am barrierefreien Strandkorb ist seine Erreichbarkeit über eine kleine Rampe sowie eine Drehscheibe, die mühelos Drehen um 360 Grad ermöglicht. Ein Teil der Sitzbank lässt sich nach hinten hochklappen. Somit kann der Rollifahrer rückwärts in den Strandkorb einfahren und wenn er es wünscht, auf die Bank umsetzen. Diese Freifläche ist natürlich auch wunderbar nutzbar für Rollatoren oder einen Kinderwagen. Das Angebot richtet sich dabei in erster Linie an Rollstuhlfahrer, aber auch an Familien mit Kinderwagen oder ältere Gäste, die mit Rollator bzw. Scooter unterwegs sind.

Der Strandkorb für Alle kann hier reserviert werden.

Zudem ermöglicht die geschlossene Wegeführung auf einem rutschfesten Untergrund künftig Besuche bis an die Brandungskante mit Kinderwagen oder Gehhilfen. Im Sommer eröffnet an Strandaufgang 10 eine Verleihstation für Strand- und Baderollstühle sowie Strandkinderwagen. Die Sanitäranlage an den Dünen hält eine barrierefreie Kabine mit modernen Sicherheitsfeatures bereit.

Parkplätze für mobilitätseingeschränkte Strandbesucher befinden sich in unmittelbarer Nähe in der Kurhausstraße 1 und in der Tiefgarage vom Kurhaus. Darüber hinaus steht ein freier WLAN-Zugang (HROfreeWiFi) zur Verfügung.

Im Seebad Warnemünde sind in dieser Saison die Strandzugänge 4, 6, 10, 14 und 18 barrierefrei und im Seebad Markgrafenheide Strandaufgänge 19, 23 und 31. Offizielle Assistenzhunde dürfen am gesamten Strand mitgeführt werden. Baderollstühle und weitere Hilfsmittel können auch am Strandaufgang 4 in Warnemünde bei der Strandoase Treichel ausgeliehen werden.

Der barrierefreie Strandkorb wurde vom Tourismusverband Mecklenburg Vorpommern e.V. im Rahmen des Projektes „Tourismus für Alle“ erworben und erstmalig in 2019 ausgelobt: Tourismusregionen, -orte und Anbieter konnten sich um den Botschafter für Barrierefreiheit für die Saison 2019 bewerben.

ServiceQualität