Sammlerstück ab sofort in den Tourist-Informationen erhältlich


Eine tolle Idee für einen guten Zweck und sicher ein Muss für alle Schifffahrtsfreunde: der Förderkreis für das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum e.V. Rostock hat zum 800. Stadtgeburtstag eine Sondermedaille „800 Jahre Schifffahrtstradition in Rostock“ herausgebracht. Diese Jubiläumsprägung kann in zwei Ausführungen inklusive Schatulle und Begleitflyer mit Informationen zu den Schiffen ab sofort in den Tourist-Informationen Rostock und Warnemünde erworben werden.

Die Münze zeigt acht Schiffe aus unterschiedlichen Epochen sowie Sehenswürdigkeiten wie den Warnemünder Leuchtturm und Teepott, die Petrikirche und das Rathaus. Die Verkaufserlöse kommen dem Projekt zum Nachbau der Warnemünder Jolle Twei-Smaker auf der historischen Bootswerft im IGA Park zugute. "Wir freuen uns, das Projekt zum Nachbau des Twei-Smakers damit ein Stück weit unterstützen zu können. Die Medaille zeigt Rostocks maritimes Erbe von der Hanse bis zur Gegenwart und ist sowohl für Rostocker als auch Urlauber ein schönes Sammlerstück", so Tourismusdirektor Matthias Fromm. Die Silbermünze ist für 30 Euro und der Messingtaler für 28 Euro in den TouristInformationen erhältlich.

Das Herzensprojekt des Förderkreises

Im 19. Jahrhundert waren die Warnemünder Volljollen, auch Twei-Smaker genannt, die typischen Segelschiffe der Küstenfischerei. Leider sind nur einzelne Fotos und Beschreibungen übrig geblieben. Eine Gruppe von Bootsbauern und Segelfreunden lässt nun die einst für die Warnow so typische Jolle wieder neu entstehen. Aus Anlass des 800. Geburtstages der Hanse- und Universitätsstadt wird die Volljolle mit traditionellen Bootsbaumethoden und historischen Vorgaben nach nachgebaut. Viele Sponsoren unterstützen den Bau der Jolle, der ca. 30.000 Euro kosten wird. Das gesamte Bootsbauunternehmen ist ein Projekt des Förderkreises für das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock e.V.

Sondermedaille 800 Jahre Rostock

Foto: © TZRW

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen