Rostocker Erfolgsgeschichte im Beachsoccer-Sport wird fortgeschrieben


Vertreter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Touristiker aus Rostock haben heute in Frankfurt am Main die Fortsetzung der bisherigen Zusammenarbeit im Beachsoccer-Sport beschlossen. Bis einschließlich 2021 werden die Finalrunden der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaften in Rostock ausgetragen. Seit der Premiere der Deutschen Meisterschaft in dieser aufstrebenden Sportart 2013 findet die zweitägige Endrunde jedes Jahr direkt an der Ostsee im Seebad Warnemünde statt.

DFB-Vizepräsident für Beachsoccer, Freizeit- und Breitensport, Erwin Bugar: "Wir sind sehr froh über die Entwicklung dieser Veranstaltung in den letzten Jahren. Der Warnemünder Strand gepaart mit der unvergleichlichen Atmosphäre im Stadion unterstreichen die wesentlichen Merkmale des Beachsoccers. Hochklassiger Sport kombiniert mit Urlaubsatmosphäre. Dieses Event möchten wir in Zukunft gerne weiter mit unseren Partnern der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde und dem Landesfußball-Verband Mecklenburg-Vorpommern weiterentwickeln."

"Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock hat sich in den vergangenen Jahren als erfolgreicher Gastgeber der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaften etabliert", unterstreicht Rostocks Tourismusdirektor und Geschäftsführer der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing, Matthias Fromm. "Die Begeisterung für diesen noch sehr jungen Sport ist bei den Rostockern, Urlaubern und der Fangemeinde in den Jahren immer weiter gewachsen. Wir sind sehr glücklich, dass wir die erfolgreiche Entwicklung dieser Sportart weiter aktiv mit gestalten können und so auf unsere Destination aufmerksam machen.", so Fromm.

Die ausgezeichnete Infrastruktur und die professionelle Organisation vor Ort wurden immer wieder von allen beteiligten Akteuren beim DFB und den Sportlern gelobt. Für das Finalturnier steht in unmittelbarer Nähe zum Warnemünder Wahrzeichen, dem Teepott, ein Sommerstadion mit Tribünen und Sitzplätzen am Strand für knapp 1.500 Zuschauer zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenfrei und wird durch ein buntes Rahmenprogramm begleitet. Die Spiele werden inzwischen aufgrund der steigenden Bedeutung des Sports im Fernsehen und online übertragen.

Die nächsten Deutschen Beachsoccer-Meisterschaften werden am 24. und 25. August 2019 in Warnemünde ausgetragen. "Ein Event wie die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft bringt eine immense Aufmerksamkeit für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern mit sich", so Fromm weiter. "Sportveranstaltungen wie diese werden von unseren Gästen sehr gut angenommen und sind für die ganze Familie ein besonderes Erlebnis. Es zeigt sich immer wieder, dass unsere Großstadt am Meer hervorragende Voraussetzungen für die Austragung hochkarätiger Turniere bietet. Es ist absolut vorstellbar, auch in den kommenden Jahren wieder Euro Beach Soccer League-Turniere an den Warnemünder Strand zu holen. Die Ausrichtung dieser Wettkämpfe haben gezeigt, dass die Hansestadt auch diesen internationalen Anforderungen gerecht wird." Im Jahr 2017 hatte Beach Soccer Worldwide dieses internationale Highlight mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern erstmalig in Warnemünde ausgerichtet.

Weitere Informationen auf
www.rostock.de/dfb-beachsoccer
www.dfb.de/beachsoccer/nationale-wettbewerbe/deutsche-beachsoccer-liga

DFB Beachsoccer Vertragsunterzeichnung

Beate Hlawa / Bereichsleiterin Marketing, PR & Vertrieb, Matthias Fromm / Tourismusdirektor Rostock & Warnemünde und DFB-Direktorin Heike Ullrich beschließen die Vertragsverlängerung am 14. Mai 2019 in Frankfurt.
(c) DFB

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen