Musikalische Vielfalt auf dem Hansetag Rostock


Der 38. Internationale Hansetag Rostock vom 21. bis 24. Juni bildet das zentrale Event zum 800. Stadtgeburtstag. An sieben verschiedenen Veranstaltungsorten in der gesamten Innenstadt wird von allen Seiten Musik zu hören sein. Das musikalische Programm wird größtenteils von internationalen Kulturgruppen aus den Hansestädten gestaltet. Highlights sind die Uraufführung der Jubiläumskantate am Donnerstag, der Auftakt der NDR Sommertour am Freitag und das Rost®ock-Konzert am Samstag.

Die Uraufführung der Rostocker Jubiläumskantate

Im Rahmen der Eröffnung des 38. Internationalen Hansetages Rostock am 21. Juni ab 19.00 Uhr wird auf der Hauptbühne im Stadthafen die Jubiläumskantate uraufgeführt. Komponiert von Karl-Heinz Wahren, Ehrenvorsitzender des Deutschen Komponistenverbandes, erzählt die Kantate die Geschichte der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Komposition wird von der Norddeutschen Philharmonie Rostock zusammen mit dem Opernchor des Volkstheaters präsentiert. Als Sprecher und Solist konnte Schauspieler und Sänger Folke Paulsen gewonnen werden. Das Dirigat der Kantate übernimmt der Norweger Jon Bara Johansen, Gründer des Berliner Residenzorchesters. Im Anschluss präsentiert die Philharmonie einen „Blumenstrauß bunter Melodien“.

Start der NDR Sommertour 2018

Anlässlich des Hansetages macht die diesjährige NDR Sommertour am 22. Juni Halt in Rostock und hat große Stars der deutschen Musikszene im Gepäck: Philipp Dittberner und Wincent Weiss.

Der Berliner Singer-Songwriter Philipp Dittberner feierte seinen Durchbruch im Jahr 2014 mit dem Hit „Wolke 4“ und tritt ab 20.30 Uhr auf. Wincent Weiss wurde durch den Titel „Unter meiner Haut“ zusammen mit dem DJ-Duo Gestört aber GeiL bekannt. Auf diesen Song folgten weitere Hits wie „Regenbogen“, „Musik sein“ und „Feuerwerk“. Der Sänger aus Schleswig-Holstein bringt ab 21.45 Uhr die Menge zum Toben.

Rost®ock Konzert mit Lasershow und Feuerwerk

Am Samstagabend wird auf der Hauptbühne im Stadthafen mit einem großen Knall in den Stadtgeburtstag hinein gefeiert. Ab 16.30 Uhr heizen Rostocker Bands wie Jackbeat, Spill oder Bad Penny dem Publikum ein. Rost®ock ist ein musikalisches Geschenk zum Stadtgeburtstag, bei dem verschiedene Arten der Rockmusik aufeinander treffen. Zum Abschluss kommen alle teilnehmenden Bands zu einem gemeinsamen Finale auf die Bühne, gefolgt von einer 800-sekündigen Lasershow und einem 800-sekündigen Feuerwerk, das feierlich den 800. Stadtgeburtstag Rostocks am 24.Juni einläutet. Auch Fußballfans kommen am Samstag auf ihre Kosten. Ab 19.45 Uhr wird das WM-Vorrundenspiel Schweden gegen Deutschland auf den Bühnen im Stadthafen und auf dem Alten Markt live übertragen.

Highlights auf der Bühne Antenne MV

Als Medienpartner bringt Antenne MV am Samstagabend spannende Acts auf die Bühne am Alten Markt. Den Abend eröffnen ab 18.30 Uhr The Crazy Boys mit flippiger Rock’n’Roll-Musik. Die Rostocker Band versetzt einen zurück in die 50er-Jahre. Danach übernimmt ab 22.00 Uhr A4U – Die ABBA Revival Band das Mikrofon und begeistert das Publikum mit den größten Hits der schwedischen Popband. Die Peter-Maffay Showband Steppenwolf rund um Frontmann Andreas Engel wird am Sonntag ab 16.00 Uhr mit den kultigen Hits des Tabaluga-Sängers Rockklänge ertönen lassen.

Internationale Kulturgruppen auf den Bühnen

Etwa 60 Kulturgruppen haben sich für den Hansetag angemeldet. Dabei wird nicht nur musiziert, sondern auch getanzt. Im Gepäck der 115 Hansestädte sind oft Gruppen, die sich mit der folkloristischen Seite ihrer Kultur beschäftigen. Die Kulturgruppen werden die Hansestädte Europas nicht nur auf den Bühnen präsentieren sondern auch an ausgewählten Kulturpunkten, wie beispielsweise auf dem Ship of Tolerance, welches im Ludewigbecken an der Silo-Halbinsel liegt.

Als ein besonderer Höhepunkt bringt am 23. Und 24. Juni die 30-köpfige Volkstanzgruppe „Dailrade“ aus Riga lettische Volkstänze auf die Hauptbühne im Stadthafen. Das litauische Barockensemble Canto Fiorito wird mit ihrem Programm „The Hanseatic Way: A Musical Journey Through a Shared Past“ auf musikalische Weise die Geschichte der Hanse vermitteln. Noch vor der Eröffnung des Hansetages musiziert die Gruppe am Mittwoch, dem 20. Juni, in Form eines Flashmobs am Doberaner Platz. Ihr Konzert am 21. Juni um 17.00 Uhr in der Hochschule für Musik und Theater wird untermalt durch historische Bilder von Kindern aus Hansestädten.

Am Neuen Markt steht der Samstag ganz im Zeichen Mecklenburg-Vorpommerns. Dort präsentieren sich die verschiedenen Kulturgruppen des Landes auf der Hansebühne. Von einem Tanz durch die Zeit aus Anklam, Shantymusik von den Breitlings aus Rostock bis hin zu Pop aus Demmin – Mecklenburg-Vorpommern zeigt den internationalen Gästen seine kulturelle Bandbreite.

Die Abschlussveranstaltung

Wenn auf der Hauptbühne im Stadthafen am 24. Juni um 18.00 Uhr, nach dem großen Festumzug, die Hanseflagge an den Gastgeber des kommenden Jahres, die russische Stadt Pskow, überreicht wird, erklingen entspannte Jazztöne. Andreas Pasternak und Band runden mit ihrer Musik das Hansetags-Wochenende ab.

Anschließend lädt das FESTival im Stadthafen dazu ein, Rostocks 800. Stadtgeburtstag in lockerer Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Weitere Informationen
www.hansetag-rostock.com

Norddeutsche Philharmonie

Die Norddeutsche Philharmonie Rostock ist an der Uraufführung der Jubiläumskantate beteiligt.
Foto: Bernd Schwarz

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen