Junge Künstler der hmt verzaubern Publikum in Warnemünde, Hohe Düne und Markgrafenheide


„Kultur trifft Genuss“ nahezu komplett ausverkauft – Frühjahrsausgabe in der Innenstadt wird vorbereitet

Am Samstag den 17. November präsentierte sich der Herbst noch einmal von seiner sonnigen Seite – bei den kühlen Temperaturen waren die zahlreichen Gäste von „Kultur trifft Genuss“ dennoch froh, am Abend in gemütlicher Atmosphäre in ihren Lieblingsrestaurants in Warnemünde, Markgrafenheide und Hohe Düne Platz nehmen zu können. Die diesjährige Ausgabe der exklusiven Veranstaltungsreihe in den Rostocker Ostseebädern lockte dabei rund 700 Besucher an. Dementsprechend freuen sich die Künstler der hmt bereits auf die nächste Ausgabe, die am 13. April in der Rostocker Innenstadt ausgetragen wird.
„Unseren fast 700 Besuchern konnten wir an diesem Wochenende wieder einmal einen zugleich kulinarischen und künstlerischen Leckerbissen präsentieren“, sagte Matthias Fromm, Geschäftsführer von Rostock Marketing und Tourismusdirektor von Rostock und Warnemünde. „Besonders freut mich, dass wir mit dieser etablierten Veranstaltungsreihe wieder einen weiteren Buchungsanreiz in der Nebensaison gesetzt haben. Die vielen Stammgäste zeigen wie groß die Wertschätzung für die jungen Künstler ist, die mit ihren Darbietungen immer wieder aufs Neue die vielen Besucher in den Restaurants von Warnemünde, Hohe Düne und Markgrafenheide begeistern.“

Nachwuchskünstler und Gastronomen faszinieren das Publikum
Im halbstündigen Wechsel präsentierten die zwölf Künstlergruppen bestehend aus insgesamt 39 Künstlerinnen und Künstlern der hmt sechs kurze Szenen oder musikalische Stücke. Anschließend zogen sie weiter zum nächsten Restaurant, sodass überall ein abwechslungsreiches Programm geboten wurde. Dabei fanden Klassiker aus der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart ebenso Berücksichtigung wie Interpretationen moderner Popsongs etwa von Britney Spears. Für den Song „Toxic“ der US-amerikanischen Sängerin hatten sich Lena-Brit Amtsberg und Katharina Wieben entschieden, die als Ukulelenduo auftraten und gleichzeitig sangen. Auf einen Mix aus Klassikern und neueren Hits vertrauten Anne-Kristin Grimm und Wenhui Dai ebenfalls. Das Violinenduo bot seinen Zuhörern mit der Sonate I: Allegro von Jean-Marie Leclair oder „Auld Lang Syne“ ein buntes musikalisches Spektrum. Einen anderen Weg ging die Acapellagruppe „Acantabile“, die sich komplett auf den Klang ihrer Stimmen verließ und die Gäste mit Hits wie „Blue Skies“ oder „Deep River“ mit auf eine Reise durch die vergangenen Jahrzehnte der Musikgeschichte nahm.
Unter dem Titel „Edgar Allan Poe tischt auf“ hatten sich Babette Büchele, Nefeli Angeloglou, Emrah Bulduk und Lars Hammer für alle Freunde des Schauspiels bei der diesjährigen Herbstausgabe etwas ganz Besonders überlegt. Sie präsentieren den Zuschauern ein köstlich-schauerliches Intermezzo. Das Grundrezept hierfür lieferten Kurzgeschichten des US-amerikanischen Kriminalpoeten E. A. Poe. Ähnlich unterhaltsam ging es beim Stück von Janina Sachsenmaier, Katja Baklan, Carolin Rühe und Lydia Ruhnke zu. Die vier Theaterpädagoginnen präsentierten eine Erzählung mit dem Titel „8 Minuten, 4 Spielerinnen, 1 Geschichte“.

Genauso wie die Nachwuchskünstler ihre gewohnten Bühnen verließen, stellte der Abend auch für die vielen Mitarbeiter in den teilnehmenden Restaurants und Hotels eine willkommene Herausforderung dar. Angesichts der einmaligen künstlerischen Darbietungen sollte das kulinarische Erlebnis ebenso überzeugen und fand dementsprechenden Anklang beim zahlreichen Publikum. Zu vielerlei genussvollen Begegnungen ist es am Sonnabend im Warnemünder Hof, im Restaurant Diedrich´s im Hotel Ostseeland, im Bernsteinsaal im Hotel NEPTUN, im Paulo Scutarro im Kurhaus Warnemünde, im Teepott-Restaurant, im Hotel Belvedere, im Ringelnatz und Casa Mia, im Ballsaal der Yachthafenresidenz Hohe Düne sowie im Strandrestaurant & Bar „blaue boje“ in Markgrafenheide gekommen.

Am 13. April 2019 kommt es zu einer Neuauflage von „Kultur trifft Genuss“ in der Rostocker Innenstadt. Der Ticketverkauf startet Anfang Dezember 2018.

Kultur trifft Genuss“ wird unterstützt durch: Taurus Werbeagentur, Lupcom media GmbH, Autohaus Rostock Ost GmbH und Handelshof Rostock. Weitere Informationen unter www.kultur-trifft-genuss.de

„Kultur trifft Genuss“ ist eine Koproduktion von Rostock Marketing und der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde mit dem Volkstheater Rostock. Rostock Marketing, als Ideengeber dieses Veranstaltungsformates, hat seit seiner Gründung im Juni 2010 rund 380 Partner aus Hotellerie, Gastronomie und Dienstleistungsbranche gewonnen. Gemeinsam mit den regionalen Akteuren wird das touristische Marketing der Hansestadt Rostock weiter entwickelt und ausgebaut. Im Fokus steht dabei auch, die nebensaisonalen Aktivitäten der Hansestadt mit neuen Akzenten und Angeboten zu stärken.

Kultur trifft genuss 2018

Nah an der Ostsee konnte im Casa Mia Georg Friedrich Händels „Wassermusik” genossen werden, hier mit dem Hansa-Blechbläserquintett.

Kultur trifft genuss 2018

„Edgar Allan Poe“ tischte im Hotel Neptun auf, gewürzt und verfeinert mit Vertonungen des großartigen Alan Parsons Project und anderer düsterer Musik.

Kultur trifft genuss 2018

Im Warnemünder Café Ringelnatz gaben die Damen und Herren Daffke ihr Können zum Besten, unter anderem mit erfrischenden Stücken von Friedrich Hollaender und Heinz Erhardt.

Kultur trifft genuss 2018

Das Violinenduo mit Anne-Kristin Grimm und Wenhui Dai verzauberten die Gäste mit Mozart und weiteren Weltklassekomponisten – hier im Teepott.

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen