21. Internationaler DLRG Cup: Sprinter eröffnen die Wettbewerbe am Strand von Warnemünde


Mit zwei Sprintwettbewerben hat am Donnerstag (13.7.) am Ostseestrand von Warnemünde der 21. Internationale DLRG Cup im Rettungsschwimmen begonnen. Die Nationalmannschaft der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) feierte direkt zum Auftakt ihren ersten Erfolg. Im 90 Meter Beach Sprint-Finale der Frauen hatte Clara Steinberg die schnellsten Beine. Andrea Eling von der DLRG Halle-Saalekreis lief als Zweite über die Ziellinie und gewann die erste Medaille für eine der 44 teilnehmenden DLRG-Ortsvereine. Bei den Männern gingen Gold und Silber ins Ruhrgebiet: Jan Laufer (Gelsenkirchen-Mitte) siegte vor Marc Heisel (Gelsenkirchen-Buer). In der 4 x 90 Meter Staffel setzten sich die Frauen aus Halle an der Saale im Finale gegen das DLRG Nationalteam durch. Die Männer der deutschen Auswahl waren dagegen schneller als die Sprinter der Ortsgruppe aus Sachsen-Anhalt.

Die beiden Sprintdisziplinen sind in diesem Jahr neu im Programm des DLRG Cups: "Wir bieten den Teilnehmern damit alle zehn Disziplinen an, die auch bei internationalen Großereignissen wie der kommenden Europameisterschaft im September in Belgien zum Programm gehören. Dafür haben wir die Veranstaltung um einen Tag verlängert", so Veranstaltungsorganisator Henning Bock.

Am Freitag (14.7.) beginnen für die rund 280 Athleten aus fünf Nationen die Wettbewerbe in der Ostsee. Dabei geht es nicht nur darum, schnell zu schwimmen. "Die Rettungsschwimmer sind im Wettkampf auf vielfältige Weise gefordert. Kraft und Ausdauer sind ebenso notwendig wie die sichere Beherrschung verschiedener Hilfsmittel zur Rettung im Wasser", erklärte Kai-Uwe Schirmer, Co-Trainer der DLRG Nationalmannschaft.

Zum Programm am Freitag zählt beispielsweise die Rettung mit dem Rettungsbrett, die immer zwei Sportler zusammen bestreiten. Zunächst läuft der erste Athlet ins Wasser und schwimmt zur rund 200 Meter entfernten Boje. Dort angekommen folgt sein Partner mit dem Rettungsbrett, auf dem beide zusammen zurück in Richtung Ziel paddeln.

Die Wettbewerbe des 21. Internationalen DLRG Cups laufen bis zum Samstag. An beiden noch ausstehenden Tagen beginnt der Wettkampf um 8 Uhr und endet circa um 17 Uhr. Am Samstagabend werden in der Strandarena unterhalb des Teepotts die Sieger geehrt.

DLRG Cup Sprint

Im Bild: Clara Steinberg (DLRG Nationalmannschaft) gewann den 4x90 Meter Beach Sprint der Frauen.
Foto: DLRG/Sascha Walther

Druckfähige Bilder, Teilnehmer- und später auch Ergebnislisten sowie Meldungen von der Veranstaltung und weitere Infos zum DLRG Cup finden Sie unter www.dlrg.de/dlrg-cup

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen