Erholung und Aktivurlaub zwischen Ostsee und Rostocker Heide in den Seebädern Hohe Düne und Markgrafenheide


Mildes Reizklima, klare Luft, der kilometerlange weiße Sandstrand zwischen Hohe Düne und Rosenort und die Rostocker Heide als größter Küstenwald an der deutschen Ostsee gehören zu den Aushängeschildern von Markgrafenheide. Tagesgäste und Urlauber durften sich in dieser Saison wieder auf vielfältige Aktiv- und Erholungsangebote zwischen Strand und Küstenwald freuen. Viele Gäste entschieden sich daher auch in diesem Jahr ganz bewusst für das Seebad als Urlaubsort mit sehr hohem Erholungsfaktor zwischen Ostsee und Rostocker Heide. Familien und Aktivurlauber jeden Alters bildeten dabei erneut die größten Gästegruppen.

Erlebnis Rostocker Heide und Veranstaltungshighlights

Die Rostocker Heide war auch 2019 wieder Schauplatz besonderer und qualitativ hochwertiger Veranstaltungen für die ganze Familie sowie saisonverlängernden und ganzjährigen Angeboten:

Großen Zuspruch gab es beim Frühlingserwachen am 30.04.2019 und für den Sandburgenwettbewerb am 04.05.2019, der in Kooperation mit dem Verband Mecklenburgischer Ostseebäder ausgerichtet wurde. Die beliebten Familienveranstaltungen wie Gruselabend, Neptuntaufe, Piratenfest, GuteNacht-Bummel, Puppentheater und Sommerfest mit Mitmach-Zirkus fanden regen Zulauf und wurden gezielt in den Ferienzeiten angeboten. Ein Veranstaltungshighlight war die vom Rostocker Stadtforstamt und der Tourismuszentrale organisierte Wald-Kultur-Nacht am 07.09.2019. Die WaldKultur-Nacht fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wird sich künftig im zweijährigen Turnus mit dem Waldtag, der schon seit einigen Jahren Anfang September stattfindet, abwechseln. Hinzu kamen Veranstaltungen wie der Aktivevent Dünenläufer vom 04.-06.10.2019. Im Dezember können sich Urlauber und Einheimische noch auf den traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Campingplatz (01.12.2019) freuen.

Seit 2017 ist das Seebad Markgrafenheide als „Familienfreundlicher Ort“ zertifiziert.

Dort, wo die frische Meeresluft auf die sauerstoffreiche Luft der Wälder trifft, herrschen ideale Bedingungen für einen gesundheitsfördernden Aufenthalt. Vier Thalasso-Kurwege wurden bereits im Frühjahr in Warnemünde und Diedrichshagen eingeweiht, sechs weitere Rundkurse unterschiedlicher Schwierigkeitsgraden, die Wanderabschnitte am Strand sowie in der Rostocker Heide miteinander kombinieren, werden noch bis zum Jahresende in der Rostocker Heide eröffnet und laden fortan zur aktiven Erholung ein. Die Thalasso-Wege in der Rostocker Heide führen ebenso wie die Wege in der Stoltera über verschiedenartig beschaffene Böden und die Streckenabschnitte sind unterschiedlich stark Sonne und Wind ausgesetzt. Das Zusammenspiel der klimatischen Einflussfaktoren wie auch der unterschiedlichen, physischen Belastung auf den einzelnen Wegen ist dabei prägend für die Terrainkur und das gesundheitsfördernde, heilklimatische Gehen und Wandern. Begleitend dazu werden der zweisprachige Flyer „Thalasso-Kurwege“ mit einer Übersichtskarte und Kurzinformationen zu allen Wegen sowie die Broschüre „Thalasso im Seebad Warnemünde“ neu aufgelegt sowie die Darstellung auf rostock.de erweitert.

Tourist-Information Markgrafenheide

Informationen zu allen Themen gab es bei der Tourist-Information Markgrafenheide in der Warnemünder Straße 3. In der Zeit vom 08.06.-15.09.2019 wurden die Gäste des Seebades persönlich beraten und zahlreiche Publikationen wie der Gastgeberkatalog "Mein Urlaub", die Familienbroschüre, Stadtpläne, der Ortsplan Markgrafenheide, Wander- und Fahrradkarten sowie das neu erschienene Kreuzfahrtdatenheft wurden ausgegeben. Außerdem gehörten der Verkauf von Touristenfischereischeinen und Angelberechtigungen, die Buchung von Fährtickets sowie die Vermittlung von Urlaubsunterkünften zu den Leistungen der Markgrafenheider Tourist-Information und auch ansässige Vermieter und Hoteliers nutzen vielfach die Möglichkeit, sich vor Ort über touristische Angebote für Ihre Gäste zu informieren.

Strand, Umwelt- und Küstenschutz

Am Markgrafenheider Strand fanden die Gäste im Sommer mit fünf Strandkorbanbietern, 67 Strandkörben und 60 Strandliegen wieder ein großes Erholungsangebot vor. Als Ansprechpartner am Strand waren der Strandvogt und die DRK Wasserwacht von Mai bis September im Einsatz. Der Einsatz des Strandvogtes erfolgte vom 10.05.-09.09.2019 über die Firma JM Event & Security. Der Zuständigkeitsbereich des Strandvogtes, der über sogenannte Jedermannrechte verfügt, fokussierte sich auf die Strandbereiche der Seebäder Hohe Düne und Markgrafenheide. Der Strandvogt protokollierte täglich seine Arbeit; u.a. auch Hinweise von Standbewirtschaftern, Fragen bzw. Probleme von Gästen und Einwohnern. Der Strandvogt achtet auf Ordnung, Einhaltung von allgemeinen ordnenden Regeln im Seebadbereich sowie auf die Durchsetzung der Satzungen, die für den Seebadbereich gültig sind; hier insbesondere die Satzung über die Ordnung im Badestrandgebiet der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Diese regelt unter anderem das Verhalten, Feuer und Grillen sowie Bekleidung am Badestrand, das Mitführen von Hunden, Drachensteigen, den Einsatz von Wasserfahrzeugen, Wassersportgeräten und anderen Sportgeräten und das Aufstellen von Strandkörben.

Die sehr gute Badewasserqualität in Markgrafenheide wurde erneut durch die "Blaue Flagge" im Mai 2019 ausgezeichnet. Die Veranstaltung „Rette sich wer’s kann!“ zum spielerischen Erlernen der wichtigsten Baderegeln für Kinder fand in Kooperation mit DRK Wasserwacht in diesem Sommer insgesamt drei Mal statt. Zur Verstärkung des Umwelt- und Küstenschutzes und im Rahmen der Kampagne "Kein Plastik bei die Fische" wurden im Seebad Markgrafenheide wieder zwei große "Ostsee-Ascher" zur umweltgerechten Entsorgung von Zigarettenkippen an den Strandaufgängen 19 und 25 aufgestellt. Im Zuge dieser Umweltinitiative wurden 2019 ca. 5.300 kleine Strandaschenbecher kostenfrei über die Strandbewirtschafter und die Tourist-Informationen an die Gäste der Seebäder Warnemünde und Markgrafenheide verteilt. Der in 2018 neu gestartete Einsatz von biologisch abbaubarem Geschirr am Strand wird fortgeführt. Die sich beteiligenden Strandbewirtschafter zeichnen sich durch eine Plakette aus. Bequemen Zugang zum Ostseestrand ermöglicht zwischen Frühjahr und Herbst der 90 Meter lange und 1,20 Meter breite barrierefreundliche Strandzugang am Strandaufgang 19 beim Parkplatz Stubbenwiese. Nicht nur Rollstuhlfahrern, sondern auch Gästen mit Rollatoren oder Familien mit Kinderwagen wird hier der Zugang zum Ostseestrand erleichtert.

Maritime Großveranstaltungen - Warnemünder Woche

Das Seebad Hohe Düne war 2019 einer der drei Standorte der Warnemünder Woche. Die kurzen Wege vor Ort sind ein natürlicher Standortvorteil des Segelreviers und mit dem Strand für Kiter und Surfer, der Mittelmole für die Jollenklassen und Hoher Düne für die Kielboote insgesamt drei Segelstandorte. Die Weltmeisterschaften der J/22 Segelklasse starteten von der Hohen Düne aus. Nicht nur die Infrastruktur des Yachthafens wurde fleißig genutzt. Im Rahmen der bewährten Partnerschaft stellte die Marine Flächen zum Campen für Sportler und deren Familien zur Verfügung. Darüber hinaus hatte die Ausfahrt des Standortältesten, auf der sich die Partner der Warnemünder Woche die Wettbewerbe vom Wasser aus anschauen konnten, ihren Start- und Endpunkt auf dem Marinestützpunkt in Hohe Düne.

„Wir können auf eine positive Saison mit vielen Höhepunkten für unsere Gäste zurückschauen. Die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern war dabei auch in diesem Jahr ein entscheidender Faktor. Mein besonderer Dank gilt der DRK Wasserwacht, der Polizeiinspektion Rostock und der Bäderpolizei, dem JM Event & Security Sicherheitsdienst, dem Strand- und Stromvogt, der Wasserschutzpolizei, der Rostocker Gehweg Reinigung, dem Allgemeinen (AOD) und Kommunalen (KOD) Ordnungsdienst sowie dem Stadtforstamt, die alle mit hohem Engagement für unsere Gäste und Urlauber im Einsatz waren“, so Tourismusdirektor Matthias Fromm abschließend. „Die hohe Qualität des Naturraums Rostocker Heide mit dem weitläufigen Wander-, Radund Reitwegenetz und die wachsende Infrastruktur machen die Seebäder Hohe Düne und Markgrafenheide ganzjährig zu einem attraktiven Urlaubsziel für die ganze Familie. Die Nähe zur Rostocker Innenstadt setzt zusätzliche Buchungsanreize und bietet Urlaubern damit eine abwechslungsreiche Vielzahl an Freizeit- und Kulturangeboten in der unmittelbaren Umgebung.“

Rostocker Heide

Der größte deutsche Küstenwald, Rostocker Heide
© TZRW/T. Roth

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen