Beachsoccer-Nationalteam: Alles ist möglich


Die deutsche Beachsoccer-Nationalmannschaft ist beim abschließenden Event der Euro Beach Soccer League (EBSL) in Warnemünde vom 24. bis 26. August gefordert. Je nach Abschneiden ist vom Erreichen des Superfinals bis zum Gang in die Abstiegsrelegation noch alles möglich. Sport1 überträgt live im TV und im Internet.

Die Ausgangslage ist kompliziert. Nach drei Niederlagen in der ersten Runde der EBSL gegen Italien, die Schweiz und die Ukraine steht das DFB-Team beim Heimevent am Ostseestrand in Warnemünde unter Druck. Gelingt der Mannschaft von DFB-Trainer Matteo Marrucci kein Sieg, droht der Gang in die Abstiegsrelegation, die in einer Vierergruppe in Sardinien ausgetragen würde.

Die Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib sind die Türkei und Frankreich. Während die Türkei bereits alle Spiele bestritten hat, kommt es in Warnemünde zum direkten Duell zwischen der DFB-Auswahl und Frankreich am heutigen Freitag (ab 17.30 Uhr, live auf Sport1).

Siegen für den Klassenverbleib

Mit einem Sieg käme das DFB-Team dem Klassenverbleib einen großen Schritt näher. Gewinnt die deutsche Mannschaft auch gegen Spanien am Samstag (ab 14 Uhr, live auf Sport1) und Russland am Sonntag (ab 16.30 Uhr, im Livestream auf sport1.de) dürfte man sogar von der Qualifikation für die Endrunde, das sogenannte Superfinal, das vom 6. bis 9. September in Sardinien ausgetragen wird, träumen. Sollten jedoch alle drei Partien verloren gehen, wäre dies gleichbedeutend mit dem zwölften Platz. Alle Partien werden zudem im Livestream auf beachsoccer.com übertragen.

An der EBSL, die einer Europameisterschaft gleicht, nehmen insgesamt zwölf Nationen teil. In fünf Events bestreitet jede Auswahl sechs Partien. Am Ende dieser Vorrunde qualifizieren sich die besten acht Teams für die Endrunde, Platz neun bis elf halten die Klasse, der Tabellenletzte muss den Gang in die Abstiegsrelegation antreten, an der insgesamt acht Teams teilnehmen. Nur der Sieger dieser Relegation nimmt auch im kommenden Jahr in der Division A der EBSL teil.

Robin Schröder: Beachsoccer aus Leidenschaft

Im Kader der deutschen Beachsoccer Nationalmannschaft steht auch ein neu gekürter Deutscher Beachsoccer Meister: Robin Schröder. Der Torwart der Rostocker Robben lief in der Jugend für den FC Hansa Rostock auf und hat nun im Beachsoccer seine Leidenschaft gefunden: "Ich hatte noch nie so viele Gänsehautmomente wie im Beachsoccer." Mit der Nationalmannschaft will er am Wochenende den nächsten Schritt gehen. "Für uns ist es eine riesen Möglichkeit vor heimischem Publikum zu spielen. Ich wünsche mir natürlich das viele Rostocker im Stadion sind und uns unterstützen."

Deutsche Beachsoccer Nationalmannschaft

Fotonachweis: (c)Joachim Kloock/TZRW

Zurück

Unterkunft finden

Suchen & Buchen