Zweites juristisches Staatsexamen Abnahme

Mit der Abnahme des zweiten juristischen Staatsexamen endet Ihr Juristischer Vorbereitungsdienst. Mit erfolgreichem Bestehen der Pr├╝fung erwerben Sie die Bef├Ąhigung zum Richteramt und sind berechtigt, die Bezeichnung ÔÇ×AssessorÔÇť oder ÔÇ×AssessorinÔÇť zu f├╝hren.

Die Pr├╝fung besteht aus 8 Aufsichtsarbeiten mit einer Dauer von 5 Zeitstunden und einer m├╝ndlichen Pr├╝fung. Nach erfolgreichem Absolvieren der Pr├╝fung wird durch das Landesjustizpr├╝fungsamt ein Zeugnis erteilt.

Zust├Ąndige Stelle

Abteilung LJPA - Landesjustizpr├╝fungsamt

Puschkinstra├če 19-21
19055 Schwerin, Landeshauptstadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Gabriele Janke
Leiter/-in

+49 385 588-3044+49 385 588-3044
E-Mail senden

Was gilt es zu beachten?

  • Sie haben das erste juristische Staatsexamen und den juristischen Vorbereitungsdienst erfolgreich abgeschlossen

Rechtsgrundlagen

Die Zweite Staatspr├╝fung wird nach den Bestimmungen des Gesetzes ├╝ber die Juristenausbildung im Land Mecklenburg-Vorpommern - Juristenausbildungsgesetz - JAG M-V - vom 16. Dezember 1992 (GVOBL M-V S. 725), in der derzeit geltenden Fassung, und der Verordnung zur Ausf├╝hrung des Juristenausbildungsgesetzes im Land Mecklenburg-Vorpommern ÔÇô Juristenausbildungs- und Pr├╝fungsordnung - JAPO M-V - vom 16. Juni 2004 (GVOBL M-V S. 281), in der derzeit geltenden Fassung, durchgef├╝hrt.

Erforderliche Unterlagen

Keine.

Hinweis: Erforderliche Unterlagen m├╝ssen Sie bereits bei der Einstellung in den Vorbereitungsdienst vorlegen oder w├Ąhrenddessen erwerben.

Kosten

F├╝r das erstmalige Ablegen der Pr├╝fung fallen keine Geb├╝hren an.

Fristen

Keine.

Den Antrag auf Notenverbesserung m├╝ssen Sie sp├Ątestens 2 Wochen vor dem gew├╝nschten Pr├╝fungstermin beim Pr├╝fungsamt beantragen. Innerhalb dieser Frist m├╝ssen Sie auch die Pr├╝fungsgeb├╝hr entrichten. Soweit zwischen der ersten m├╝ndlichen Pr├╝fung und dem n├Ąchsten Pr├╝fungstermin ein k├╝rzerer Zeitraum liegt, k├Ânnen Sie die Wiederholung zur Notenverbesserung noch im dritten auf die m├╝ndliche Pr├╝fung folgenden Pr├╝fungstermin absolvieren.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die Zulassung zur Pr├╝fung erfolgt automatisch nach erfolgreichem Durchlaufen der Ausbildungsstationen, so dass ein gesonderter Zulassungsantrag nicht notwendig ist.

Jeder Pr├╝fling wird durch das Pr├╝fungsamt zur Anfertigung der Aufsichtsarbeiten geladen. Die Aufsichtsarbeiten werden im 20. Ausbildungsmonat in einem Zeitraum von 2 Wochen angefertigt. Nach Anfertigung der Arbeiten absolviert der Pr├╝fling die Wahlstation des Vorbereitungsdienstes, w├Ąhrend die Aufsichtsarbeiten durch 2 Pr├╝fer / Pr├╝ferinnen bewertet werden. Hiernach erfolgt eine Ladung zur Pr├╝fung, welche zu Beginn des 25. Ausbildungsmonats stattfindet. Diese besteht aus einem Aktenvortrag, und 5 Pr├╝fungsgespr├Ąchen (Zivilrecht, Strafrecht, ├ľffentliches Recht, Anwalt und Schwerpunkt). Mit Bestehen der Pr├╝fung ist der juristische Vorbereitungsdienst abgeschlossen.

Bearbeitungsdauer

Das Pr├╝fungsverfahren dauert knapp 6 Monate.

Nach oben