Zuwendung zur Erhaltung von Denkmalen beantragen

Das Land gew√§hrt Zuwendungen f√ľr Ma√ünahmen, die der Sicherung, Erhaltung, Restaurierung von Baudenkmalen, beweglichen Denkmalen und Bodendenkmalen dienen.

Denkmalschutz und Denkmalpflege obliegen dem Land, den Landkreisen und Gemeinden. Fachbeh√∂rde ist das Landesamt f√ľr Kultur und Denkmalpflege. Es ber√§t und unterst√ľtzt die Denkmalschutzbeh√∂rden in der Denkmalpflege und dem Denkmalschutz.
Pflicht eines jeden Denkmaleigent√ľmers ist es, das Denkmal zu erhalten und zu pflegen. Hierzu kann eine von der Fachbeh√∂rde best√§tigte denkmalpflegerische Zielstellung herangezogen werden. Sie umfasst im Wesentlichen eine Analyse des Bestandes, eine Beschreibung von geplanten Erhaltungsma√ünahmen sowie deren Umsetzung.
Jeder Denkmaleigent√ľmer hat einen Anspruch auf die gesetzlich geregelten steuerlichen Erleichterungen, wenn er sein Denkmal in Absprache mit den zust√§ndigen Beh√∂rden erh√§lt und nutzt.

F√ľr die Sicherung, Erhaltung, Restaurierung und der teilweisen Rekonstruktion von Denkmalen besteht die M√∂glichkeit einen Antrag auf Landesf√∂rderung beim Landesamt f√ľr Kultur und Denkmalpflege zu stellen. Gegenstand der F√∂rderung ist stets der denkmalbedingte Mehraufwand. Die von der Fachbeh√∂rde best√§tigte denkmalpflegerische Zielstellung ist Bestandteil eines Antrages f√ľr die Bewilligung finanzieller Zuwendungen zum Erhalt des Denkmals.

Zuständige Stelle

Was gilt es zu beachten?

  • bei dem Objekt muss es sich um ein Denkmal handeln
  • Antragsteller muss Eigent√ľmer, Besitzer oder Unterhaltsberechtigter sein
  • Ma√ünahme darf noch nicht begonnen sein

Es muss sich um Arbeiten zur Sicherung, Erhaltung und Restaurierung von Denkmalen in ihrer Originalsubstanz handeln

Erforderliche Unterlagen

  • vollst√§ndig ausgef√ľlltes und unterschriebenes Antragsformular
  • detaillierte Kostensch√§tzung eines Ingenieur-/Architekturb√ľros bzw. Vorlage mind. drei vergleichbarer Angebote
  • aussagekr√§ftige, detaillierte Schadensdokumentation
  • aktueller Grundbuchauszug
  • Lageplan/Stadtplan mit Kennzeichnung Flur/Flurst√ľck
  • ggf. Planungszeichnungen/Grundrisse
  • erforderliche Genehmigungen (denkmalrechtliche -/Baugenehmigung)
  • best√§tigte denkmalpflegerische Zielstellung
  • ggf. Vertretungsberechtigung

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

  • Zuwendung wird als nicht r√ľckzahlbarer Zuschuss gew√§hrt
  • bis zu 50% der f√∂rderf√§higen Kosten
  • Antrag und Bescheid werden geb√ľhrenfrei bearbeitet und erteilt

Fristen

Der Antrag auf F√∂rdermittel von denkmalpflegerischen Ma√ünahmen soll bis zum 31. Oktober eines Jahres f√ľr das folgende Jahr eingereicht sein.

Weitere Informationen

Bearbeitungsdauer

zwischen 6 und 9 Monaten

Nach oben