Zuschreiben eines Grundst├╝cks im Grundbuch

Sind Sie Eigent├╝mer mehrerer Grundst├╝cke und m├Âchten, dass diese als ein einheitliches Grundst├╝ck im Grundbuch eingetragen werden?

Dies k├Ânnen Sie erreichen, indem Sie die Zuschreibung des einen Grundst├╝cks zu dem anderen Grundst├╝ck (Hauptgrundst├╝ck) beim Grundbuchamt beantragen.

Aus bisher selbstst├Ąndigen Grundst├╝cken entsteht dabei ein einheitliches neues Grundst├╝ck, welches dadurch in manchen F├Ąllen wirtschaftlich sinnvoller genutzt werden kann.

Was gilt es zu beachten?

  • Bestehen mehrerer Grundst├╝cke oder grundst├╝cksgleicher Rechte
  • ├ľffentlich beglaubigter Antrag des Eigent├╝mers/der Eigent├╝merin der beteiligten Grundst├╝cke 
  • Ein Grundst├╝ck soll nur dann einem anderen Grundst├╝ck als Bestandteil zugeschrieben werden, wenn hiervon Verwirrung nicht zu besorgen ist.
    Dies bedeutet, dass beispielsweise aufgrund unterschiedlicher Belastungen auf den Grundst├╝cken die Eintragungen un├╝bersichtlich und schwer verst├Ąndlich werden k├Ânnen. Der Rechtszustand des Grundst├╝cks muss immer klar erkennbar sein.
  • Die beteiligten Grundst├╝cke sollten im gleichen Grundbuch- und Katasterbezirk unmittelbar aneinandergrenzen.
  • Der Eigent├╝mer muss voreingetragen sein.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag in ├Âffentlich beglaubigter Form, da er gleichzeitig die Bewilligung nach ┬ž 19 GBO enth├Ąlt, mit Bezeichnung der beteiligten Grundst├╝cke

Kosten

50,00 ÔéČ gem├Ą├č Nr. 3 KV Nr. 14160 Anlage 1 GNotKG

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Liegen die Voraussetzungen vor, tr├Ągt das Grundbuchamt die Zuschreibung im Grundbuch ein.

Bearbeitungsdauer

individuell, abh├Ąngig von der Belastungssituation des zust├Ąndigen Grundbuchamtes sowie dem Zeitpunkt, wann alle erforderlichen Unterlagen formgerecht dem Grundbuchamt vorliegen

Nach oben