Zulassung zur Rechtsanwaltschaft Erteilung

Wenn Sie als Rechtsanw├Ąltin oder Rechtsanwalt t├Ątig werden wollen, ben├Âtigen Sie eine Zulassung.

Voraussetzungen:

  • Sie haben die Bef├Ąhigung zum Richteramt nach dem Deutschen Richtergesetz erlangt oder
  • Sie erf├╝llen die Eingliederungsvoraussetzungen nach dem Gesetz ├╝ber die T├Ątigkeit europ├Ąischer Rechtsanw├Ąlte in Deutschland vom 9. M├Ąrz 2000 (EuRAG; BGBl. I S. 182) oder
  • Sie haben die Eignungspr├╝fung nach dem EuRAG bestanden.

Die Zulassung wird wirksam mit der Aush├Ąndigung einer von der Rechtsanwaltskammer ausgestellten Urkunde. Mit der Zulassung wird die Bewerberin oder der Bewerber Mitglied der zulassenden Rechtsanwaltskammer. Nach der Zulassung darf die T├Ątigkeit unter der Berufsbezeichnung "Rechtsanw├Ąltin" oder "Rechtsanwalt" ausge├╝bt werden.

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Nachweise

  • ├╝ber die Erf├╝llung der Zulassungsvoraussetzungen
  • ├╝ber die abgeschlossene Berufshaftpflichtversicherung oder die vorl├Ąufige Deckungszusage

Nach den Einzelheiten erkundigen Sie sich bitte bei der angegebenen zust├Ąndigen Stelle.

Kosten

F├╝r die Erteilung der Zulassung fallen Geb├╝hren in H├Âhe von 250,00 Euro an.

Nach oben