Zollkontrolle ÔÇô Einfuhrverbote

Trotz Erleichterungen bei der Abfertigung von Waren im pers├Ânlichen Gep├Ąck k├Ânnen Sie nicht alle Waren und Produkte uneingeschr├Ąnkt im grenz├╝berschreitenden Reiseverkehr mitf├╝hren. Die Zollbeh├Ârden ├╝berwachen die Einfuhrbeschr├Ąnkungen und Verbote und f├╝hren entsprechende Kontrollen durch.

F├╝r private Einfuhren bestehen insbesondere in folgenden Bereichen Verbote und Beschr├Ąnkungen:

  • Artenschutz;
  • Arzneimittel;
  • Bet├Ąubungsmittel;
  • Feuerwerksk├Ârper;
  • gef├Ąhrliche Hunde (Kampfhunde);
  • Lebensmittel;
  • nachgeahmte Waren (Produktpiraterie);
  • sanit├Ąrer Pflanzenschutz (z. B. Kartoffeln);
  • Schriften mit verfassungswidrigem Inhalt;
  • Schutz der ├Âffentlichen Ordnung (z. B. Pornographie);
  • Tierseuchenrecht (Haustiere, tierische Produkte);
  • Waffen und Munition (Sportwaffen, Jagdwaffen, verbotene Gegenst├Ąnde).

Weitere Informationen

Ansprechpunkt

Informations- und Wissensmanagement der Zollverwaltung
Zentrale Auskunftsstelle
Carusufer 3-5
01099 Dresden

Telefon: 0351 44834-510
Fax: 0351 44834-590
E-Mail: info.privat@zoll.de

├ľffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08:00 ÔÇô 17:00 Uhr

Nach oben