Werkstattkarte Bewilligung

Die Wartung des digitalen Fahrtenschreibers/Kontrollger├Ątes darf nur durch anerkannte Werkst├Ątten erfolgen. F├╝r die in diesem Zusammenhang erforderliche Pr├╝fung, Reparatur und Kalibrierung des Fahrtenschreibers sowie f├╝r das Herunterladen der Daten und zur Datensicherung werden f├╝r qualifiziertes Werkstattpersonal Werkstattkarten ausgestellt. Die Werkstattkarte weist den Karteninhaber aus und ist mit den Daten der anerkannten Fachkraft und der Werkstatt versehen.

G├╝ltigkeit der Werkstattkarte: 1 Jahr

  • Antrag auf Erneuerung wegen Fristablauf - fr├╝hestens 1 Monat vor Ablauf der G├╝ltigkeit
  • Antrag auf Ersatz wegen Verlust oder Diebstahl - innerhalb von 7 Kalendertagen nach Bekanntwerden
  • Beim Ausscheiden der Fachkraft aus dem Unternehmen - Einziehung der Werkstattkarte durch das Unternehmen und unverz├╝gliche R├╝ckgabe der Karte an das LAGuS M-V

Die Bearbeitungsdauer betr├Ągt 7 bis 10 Tage.

Zust├Ąndige Stelle

Fachbereich LAGuS 5010 - Vollzug Standort Rostock

Friedrich-Engels-Platz 5-8
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Ansprechpartner

Antje Kruse
Ausbildungsverantwortliche/r am Standort HRO f├╝r die Ausbildung von Anw├Ąrtern und Referendaren gem├Ą├č ┬ž 6 APOTDArbSchA M-V; Mitarbeit im Pr├╝fungsausschuss f├╝r die Ausbildung von Anw├Ąrtern und Refere...

+49 381 331-59200+49 381 331-59200
E-Mail senden

Was gilt es zu beachten?

  • Werkst├Ątten, Hersteller von Fahrtenschreibern und Kontrollger├Ątehersteller, die nach ┬ž 57b StVZO anerkannt und beauftragt sind
  • Fachliche Eignung des Firmeninhabers bzw. des verantwortlichen Gesch├Ąftsf├╝hrers/Gesellschafters sowie der verantwortlichen Fachkraft gem├Ą├č ┬ž 7 Abs. 1 FPerV
  • Firmensitz in M-V

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag
  • Gewerbeanmeldung (Kopie) bzw. Handelsregistereintrag (Kopie) des Unternehmens
  • Personalausweis (Kopie) des Firmeninhabers bzw. des verantwortlichen Gesch├Ąftsf├╝hrers/Gesellschafters
  • Anerkennung oder Beauftragung des Unternehmens nach ┬ž 57 b StVZO (Kopie)
    nicht ├Ąlter als 3 Jahre
  • Schulungsnachweis nach ┬ž 57 b StVZO (Kopie) der Fachkraft
    nicht ├Ąlter als 3 Jahre
  • Personalausweis (Kopie) der Fachkraft
  • Nachweis ├╝ber das Arbeitsverh├Ąltnis der Fachkraft, unterschrieben von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Bei Antrag auf Erneuerung wegen Berichtigung, Fehlfunktion oder Besch├Ądigung
    - R├╝ckgabe der nicht mehr nutzbaren Karte
  • Bei Antrag auf Ersatz wegen Verlust oder Diebstahl
    - schriftliche Erkl├Ąrung ├╝ber den Verlust bzw. Nachweis einer Diebstahlanzeige bei der Polizei

Kosten

42,00 Euro pro Werkstattkarte

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

  1. ├ťberpr├╝fung des eingegangenen Antrages auf Vollst├Ąndigkeit und Lesbarkeit
  2. Erstellung und Versand des Kostenbescheides an den Antragsteller
  3. Nach Zahlungseingang - Bestellung der Werkstattkarte beim Kraftfahrzeugbundesamt (KBA)
  4. Versand der Werkstattkarte durch das KBA an die zust├Ąndige Beh├Ârde (hier: LAGuS M-V) und der dazugeh├Ârigen Werkstattkarten-PIN an die Privatanschrift der verantwortlichen Fachkraft des Unternehmens
  5. Information des Antragstellers durch das LAGuS M-V ├╝ber Eingang der Werkstattkarte am jeweiligen Ausgabeort
  6. Ausgabe der Werkstattkarte gegen Empfangsbescheinigung an den Firmeninhaber, den verantwortlichen Gesch├Ąftsf├╝hrer/Gesellschafter oder eine bevollm├Ąchtigte Person
Nach oben