Verkehrs├╝berwachung

Das deutsche Verkehrsrecht setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gesetze zusammen. Die wichtigsten Gesetze des Verkehrsrechts sind das Stra├čenverkehrsgesetz (StVG), die Stra├čenverkehrs-Ordnung (StVO), die Stra├čenverkehrszulassungsordnung (StVZO), die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) und die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

Die zust├Ąndigen Ordnungsbeh├Ârden bearbeiten auch Anfragen und Mitteilungen f├╝r die F├╝hrer von Fahrzeugen zur G├╝ter- und Personenbef├Ârderung, der Halter dieser Fahrzeuge und der Unternehmen, die solche Fahrzeuge einsetzen, au├čerdem die Arbeits- und Sozialvorschriften (FPersG), die Vorschriften des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG), das Personenbef├Ârderungsgesetz (PBefG), das Gefahrgutbef├Ârderungsgesetz (GGBefG) und das G├╝terkraftverkehrsgesetz (G├╝KG).

Die Ma├čnahmen der Verkehrs├╝berwachung leisten ihren Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Stra├čenverkehr. Verkehrskontrollen sind ein Teil der Verkehrs├╝berwachung. Diese werden durch die allgemeinen Ordnungsbeh├Ârden, die Verkehrspolizei und das Bundesamt f├╝r G├╝terverkehr durchgef├╝hrt.

Zust├Ąndige Stelle

Nach oben