Verkauf des Kraftfahrzeuges melden

Tritt ein Wechsel in der Person des Halters ein, hat der bisherige Halter oder Eigent├╝mer dies unverz├╝glich der zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde zum Zweck der ├änderung der Fahrzeugregister mitzuteilen.

Je nach Angebot der Zulassungsbeh├Ârde steht hierf├╝r ein entsprechendes Formular zum Download zur Verf├╝gung.

Eine Mitteilung ist entbehrlich, wenn der Erwerber bereits die ├änderungen der Zulassungsbeh├Ârde mitgeteilt hat. Der Erwerber hat unverz├╝glich nach Halterwechsel der f├╝r seinen Wohnsitz oder Sitz zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde die neuen Halterdaten und die Fahrzeugdaten mitzuteilen und auf Verlangen nachzuweisen, unter Vorlage des Versicherungsnachweises die Ausfertigung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil I zu beantragen und die Zulassungsbescheinigung Teil II zur ├änderung vorzulegen (Umschreibung).

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Kfz-Zulassung

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3100+49 381 381-3100
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

Erforderliche Unterlagen

Die Mitteilung muss das Kennzeichen des Fahrzeugs, Namen, Vornamen und vollst├Ąndige Anschrift des Erwerbers sowie dessen Best├Ątigung, dass die Zulassungsbescheinigung ├╝bergeben wurde, enthalten.

Kosten

Keine.

Fristen

Die Ver├Ąu├čerung eines Fahrzeuges muss unverz├╝glich der Zulassungsbeh├Ârde schriftlich angezeigt werden.

Weitere Informationen

Weiterf├╝hrende Informationen

Kommt der bisherige Halter oder Eigent├╝mer seiner Mitteilungspflicht nicht nach oder wird das Fahrzeug nicht unverz├╝glich umgemeldet oder au├čer Betrieb gesetzt oder erweisen sich die mitgeteilten Daten des neuen Halters oder Eigent├╝mers als nicht zutreffend, kann die Zulassungsbeh├Ârde die Zulassungsbescheinigung im Verkehrsblatt mit einer Frist von vier Wochen zur Vorlage bei ihr aufbieten. Mit erfolglosem Ablauf des Aufgebots endet die Zulassung des Fahrzeugs. Die Zulassungsbeh├Ârde teilt das Ende der Zulassung dem bisherigen Halter oder Eigent├╝mer mit.

Es ist dringend zu empfehlen, die Angaben des K├Ąufers anhand von Personalausweis oder Reisepass zu ├╝berpr├╝fen. Der Verk├Ąufer bleibt auch nach dem Verkauf noch solange Halter des Fahrzeugs, bis dieses auf einen neuen Halter umgeschrieben oder von diesem au├čer Betrieb gesetzt wurde.

Lassen Sie sich vom K├Ąufer den Empfang der ├╝bergebenen Unterlagen (z.B. Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein), Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), Bescheinigung ├╝ber durchgef├╝hrte technische Untersuchungen (HU, AU, ggfls. auch SP) sowie sonstiger Unterlagen wie z.B. Einbauabnahmen, Ausnahmegenehmigungen pp. schriftlich best├Ątigen.

Beim Verkauf ins Ausland sollten Sie das Fahrzeug vor dem Verkauf unbedingt au├čer Betrieb setzen, damit Ihre Halterpflichten (Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung, Kraftfahrzeugsteuer) beendet sind. Eine sp├Ątere Au├čerbetriebsetzung ist wegen der im Regelfall dann nicht mehr vorhandenen Fahrzeugpapiere langwierig und teuer.

F├╝r den Erwerber besteht die M├Âglichkeit, das Fahrzeug auch auf andere Weise als im zugelassenen Zustand ins Ausland zu verbringen (z.B. Ausfuhrkennzeichen, Transportfahrzeug und tlw. sogar mit Kurzzeitkennzeichen).

Nach oben