Verg├╝tung des Berufsvormundes

Die Vormundschaft ist grunds├Ątzlich unentgeltlich zu f├╝hren. Wird die Vormundschaft ausnahmsweise (von einem Berufsvormund) berufsm├Ą├čig gef├╝hrt, besteht ein Anspruch auf eine Verg├╝tung. Ein ehrenamtlich t├Ątiger Vormund erh├Ąlt nur dann ausnahmsweise eine Verg├╝tung, wenn das Vormundschaftsgericht eine solche wegen Umfang und Schwierigkeit der vormundschaftlichen Gesch├Ąfte bei verm├Âgenden Betreuten bewilligt.

Die Verg├╝tung berufsm├Ą├čig t├Ątiger Vorm├╝nder richtet sich nach den Bestimmungen des Vorm├╝nder- und Betreuerverg├╝tungsgesetzes (VBVG) und damit nach der Qualifikation des Vormundes.

Was gilt es zu beachten?

Von einer beruflichen T├Ątigkeit als Vormund ist in der Regel auszugehen, wenn jemand

  • mehr als zehn Vormundschaften f├╝hrt oder
  • zur Erf├╝llung der Aufgaben voraussichtlich mindestens 20 Wochenstunden ben├Âtigt.

Die Feststellung der Voraussetzungen der Berufsm├Ą├čigkeit obliegt dem Familiengericht.

Hinweis: Dem Jugendamt oder einem Verein kann keine Verg├╝tung bewilligt werden (┬ž 1836 Abs. 3 BGB).

Rechtsgrundlagen

  • ┬ž 1836 B├╝rgerliches Gesetzbuch - BGB - (Verg├╝tung des Vormunds)
  • ┬ž┬ž 1836 bis 1836e B├╝rgerliches Gesetzbuch - BGB - (Verg├╝tung)
  • ┬ž┬ž 1 bis 3 Gesetz ├╝ber die Verg├╝tung von Vorm├╝ndern und Betreuern - Vorm├╝nder- und Betreuerverg├╝tungsgesetz (VBVG)

Fristen

Der Verg├╝tungsanspruch muss sp├Ątestens 15 Monate nach seiner Entstehung bei dem Familiengericht geltend gemacht werden.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die Rechnung muss zun├Ąchst dem Gericht vorgelegt werden. Dieses setzt die H├Âhe der Verg├╝tungsanspr├╝che fest.

Hinweis: Ist der M├╝ndel mittellos, werden die Kosten von der Staatskasse getragen.

Nach oben