Ummeldung Ihres Kraftfahrzeugs beantragen (bei Halterwechsel)

M├Âchten Sie ein Kraftfahrzeug kaufen oder ├╝bernehmen, das noch auf einen anderen Halter zugelassen ist, muss dieses auf Ihren Namen umgemeldet werden. Sie haben bundesweit die M├Âglichkeit, die bisherigen Kennzeichen am Fahrzeug beizubehalten.

Die Ummeldung Ihres bereits zugelassenen Kraftfahrzeugs m├╝ssen Sie unverz├╝glich in der ├Ârtlichen Zulassungsstelle vornehmen, in deren Bezirk Sie Ihren:

  • Hauptwohnsitz,
  • Betriebssitz oder
  • Ihre Niederlassung haben.

M├Âchten Sie keinen Gebrauch von der Kennzeichenmitnahme machen, haben Sie auch weiterhin die Option ein neues Kennzeichen zu beantragen. F├╝r ein Wunschkennzeichen fallen zus├Ątzliche Geb├╝hren an.

Hat Ihr Fahrzeug eine Feinstaubplakette, wird diese gegebenenfalls aufgrund neuer Kennzeichen ung├╝ltig. Wollen Sie in Umweltzonen fahren und haben keine Ausnahmegenehmigung, sollten Sie bei der Ummeldung auch eine neue Feinstaubplakette beantragen.

Hinweis: Fahrzeuge k├Ânnen auf Privatpersonen und juristische Personen oder Gesellschaften als Fahrzeughalter zugelassen werden, also auch auf:

  • Firmen,
  • Beh├Ârden oder
  • Vereine.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Kfz-Zulassung

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3100+49 381 381-3100
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

  • Sie d├╝rfen keine Kfz-Steuerschulden von EUR 5 oder mehr haben. Bei der Berechnung des Betrags werden auch S├Ąumniszuschl├Ąge, Zinsen und Versp├Ątungszuschl├Ąge ber├╝cksichtigt.

Hinweis: Soll Sie jemand bei der Zulassung Ihres Fahrzeugs vertreten, m├╝ssen Sie dieser Person eine schriftliche Vollmacht erteilen. Diese Vollmacht muss auch Ihr Einverst├Ąndnis enthalten, dass die Zulassungsbeh├Ârde die bevollm├Ąchtigte Person ├╝ber r├╝ckst├Ąndige Geb├╝hren und Auslagen von Ihnen informieren darf.

Erforderliche Unterlagen

  • g├╝ltiger Personalausweis oder Reisepass mit Ihrer letzten Meldebest├Ątigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder alter Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder alter Fahrzeugbrief
  • elektronische Versicherungsbest├Ątigungsnummer (eVB-Nummer)
  • Pr├╝fbericht ├╝ber die letzte Hauptuntersuchung, zum Beispiel T├ťV, DEKRA, GT├ť, K├ťS, GTS, FSP

Achtung: Sie m├╝ssen in der Regel weitere Unterlagen vorlegen. Die erforderlichen Unterlagen zur Ummeldung mit Halterwechsel unterscheiden sich je nach Bundesland. Bitte fragen Sie diesbez├╝glich bei Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde nach.

Kosten

Je nach Umfang des Zulassungsvorgangs unterschiedlich (f├╝r Wunschkennzeichen fallen beispielsweise zus├Ątzliche Kosten an).

Fristen

Ummeldung Ihres Kraftfahrzeugs: Unverz├╝glich

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die Ummeldung (bei Halterwechsel) k├Ânnen Sie online oder pers├Ânlich bei Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde beantragen.

Pers├Ânliche Antragstellung: 

  • Informieren Sie sich bei Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde, ob ein Formular zum Download verf├╝gbar ist. Fragen Sie nach, welche Unterlagen Sie f├╝r das Verfahren ben├Âtigen. 
  • Gehen Sie mit dem ausgef├╝llten Formular sowie den erforderlichen Unterlagen zu Ihrer zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde. 
  • M├Âchten Sie das bisherige Kennzeichen am Fahrzeug behalten, k├Ânnen Sie dies bundesweit tun. M├Âchten Sie keinen Gebrauch von der Kennzeichenmitnahme machen, k├Ânnen Sie auch weiterhin ein Wunschkennzeichen beantragen. 
    • Tipp: Wenn Sie neue Kennzeichenschilder ben├Âtigen, k├Ânnen Sie sich an private Anbieter wenden. Diese finden Sie meistens in der N├Ąhe der Zulassungsbeh├Ârde 
  • Bei der Zuteilung eines neuen Kennzeichens bringt die Zulassungsbeh├Ârde die Plakette (Hauptuntersuchung und neue Stempelplakette) auf Ihrem neuen Kennzeichen an. 
  • Hat Ihr Fahrzeug eine Feinstaubplakette, wird sie aufgrund neuer Kennzeichen ung├╝ltig. Wollen Sie in Umweltzonen fahren und haben keine Ausnahmegenehmigung, sollten Sie bei der Ummeldung auch eine neue Feinstaubplakette beantragen. 

Onlineverfahren: 

  • Rufen Sie das Online-Portal Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde auf. 
  • Identifizieren Sie sich dort mit Ihrem neuen elektronischen Personalausweis (nPA) oder elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion. 
  • Geben Sie die notwendigen Daten in die Antragsmaske des Portals ein. 
  • Bezahlen Sie die Geb├╝hren mittels dem e-Payment-System (Zahlungsmittel je nach zust├Ąndiger Zulassungsbeh├Ârde unterschiedlich).
  • Sofern bisherige Kennzeichen beibehalten werden: 
    • Der Antrag wird in Echtzeit automatisiert gepr├╝ft. 
    • Der Zulassungsbescheid wird sofort online bereitgestellt und kann innerhalb von 30 Minuten abgerufen werden. 
    • Ihr Fahrzeug ist mit dem Abruf des Zulassungsbescheides umgemeldet. Sie k├Ânnen es in Betrieb nehmen.
    • Drucken Sie den Zulassungsbescheid aus und f├╝hren Sie diesen in Ihrem Fahrzeug bis zum Erhalt der Zulassungsbescheinigung Teil I mit. 
    • Die Zulassungsbescheinigung Teil I und II sowie ein Informationsschreiben erhalten Sie von Ihrer Zulassungsbeh├Ârde per Post.
  • Sofern neue Kennzeichen beantragt werden:
    • Der Antrag wird durch eine Sacharbeiterin oder einen Sacharbeiter gepr├╝ft.
    • Zulassungsbescheid sowie Geb├╝hrenbescheid, Zulassungsbescheinigung Teil I und II, die Stempelplakettentr├Ąger und der Plakettentr├Ąger f├╝r die Hauptuntersuchung (HU) zum Aufkleben auf das Kennzeichen erhalten Sie von der Zulassungsbeh├Ârde per Post. 
    • Ihr Fahrzeug ist damit umgemeldet. Nach Erhalt der Zulassungsdokumente k├Ânnen Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. 

Bearbeitungsdauer

In der Regel keine

Ansprechpunkt

Die Zulassungsbeh├Ârde, in deren Bezirk Sie Ihren Hauptwohnsitz, Betriebssitz oder Ihre Niederlassung haben.

Nach oben