Tropentauglichkeitsuntersuchung Durchf├╝hrung

Wenn Sie einen beruflichen Aufenthalt in tropischen und subtropischen Regionen (zwischen 40┬░n├Ârdlicher und 40┬░s├╝dlicher Breite) planen, ben├Âtigen Sie eine arbeitsmedizinische Vorsorge. Diese muss vor dem Aufenthalt durchgef├╝hrt, und nach dem Aufenthalt erneut angeboten werden.

Die Vorsorge dient Ihrer Sicherheit und soll eine Erkrankung bei der Aus├╝bung des Berufes verhindern. Diese kann als Berufserkrankung anerkannt werden und Entsch├Ądigungsanspr├╝che nach sich ziehen.

Im Rahmen der Vorsorge erhalten Sie eine arbeitsmedizinische Beratung zu:

  • klimatischen und hygienischen Situationen am Zielort,
  • speziellen Gesundheitsrisiken und Verhaltensregeln,
  • Malaria und Impfprophylaxe.

Wenn es notwendig ist, folgt eine k├Ârperliche Untersuchung. Sie stellt sicher, dass ein Tropenaufenthalt Ihren Gesundheitszustand nicht gef├Ąhrdet.

Eine arbeitsmedizinische Vorsorge muss vor Aufnahme der T├Ątigkeit stattfinden. Folgevorsorgen innerhalb von 24 - 36 Monaten. Ihr Arbeitgeber muss auch die Folgevorsorgen veranlassen. Hierzu werden Termine mit spezialisierten ├ärzten/Kliniken vereinbart. Wenden Sie sich an Ihren Betriebsarzt oder Arbeitgeber.

Zust├Ąndige Stelle

Arbeitgeber

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

Kosten

Die Kosten f├╝r die Vorsorge tr├Ągt der Arbeitgeber. Die Kosten f├╝r Impfungen ├╝bernehmen der Arbeitgeber oder die Krankenkasse.

Nach oben