Tr├Ąger der gesetzlichen Unfallversicherung - Anmeldung

Wer ein Unternehmen er├Âffnet, muss das Unternehmen beim zust├Ąndigen Unfallversicherungstr├Ąger anmelden. Nach dem Gesetz sind die gewerblichen Berufsgenossenschaften f├╝r alle Betriebe, Einrichtungen und Freiberufler zust├Ąndig, soweit sich nicht eine Zust├Ąndigkeit der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften oder der Unfallversicherungstr├Ąger der ├Âffentlichen Hand ergibt. F├╝r Existenzgr├╝nder ist also meistens eine gewerbliche Berufsgenossenschaft zust├Ąndig.

Der Unternehmer oder Freiberufler selbst ist in der Regel nicht kraft Satzung oder Gesetzes versichert, jeder Unternehmer kann sich aber freiwillig gegen die Folgen von Arbeits- und Wegeunf├Ąllen bei seiner Berufsgenossenschaft versichern. Besch├Ąftigte sind von Beginn des Unternehmens an kraft Gesetzes versichert. F├╝r sie m├╝ssen deshalb im Rahmen des DE├ťV-Verfahrens Meldungen zur Sozialversicherung erfolgen. Die daf├╝r erforderlichen Daten der Unfallversicherung erhalten Unternehmer von ihrem Unfallversicherungstr├Ąger nach der Anmeldung.

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften sind nach Branchen gegliedert. Zust├Ąndig f├╝r ein Unternehmen ist diejenige, die der Hauptbranche des Unternehmens und somit dem Schwerpunkt der T├Ątigkeit entspricht. Wichtig: F├╝r ein Unternehmen ist immer nur ein Unfallversicherungstr├Ąger zust├Ąndig, auch wenn das Unternehmen unterschiedliche Bestandteile hat.

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften und die Unfallversicherungstr├Ąger der ├Âffentlichen Hand haben den gesetzlichen Auftrag, Arbeits- und Schulunf├Ąlle sowie Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verh├╝ten und nach Eintritt eines Versicherungsfalles den Verletzten, seine Angeh├Ârigen oder Hinterbliebenen zu entsch├Ądigen. Sie ├╝bernehmen die Kosten f├╝r die medizinische, soziale und berufliche Rehabilitation, koordinieren die Rehabilitation, zahlen Verletztengeld f├╝r die Dauer der Arbeitsunf├Ąhigkeit und zahlen bei bleibenden Unfallfolgen oder im Todesfall eine Rente.

Formen der Mitgliedschaft:

Versichert kraft Gesetzes sind die in einem Besch├Ąftigungsverh├Ąltnis stehenden Mitarbeiter des Unternehmens. Einige wenige Gruppen von Unternehmern sind kraft Gesetzes, also ohne Antragstellung, in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert. Dazu geh├Âren unter anderem Personen, die selbstst├Ąndig im Gesundheitsdienst oder in der Wohlfahrtspflege t├Ątig sind, z. B. Hebammen, Physiotherapeuten und Logop├Ąden. Auch Hausgewerbetreibende oder Selbstst├Ąndige in der Landwirtschaft sind kraft Gesetzes versichert.
Dar├╝ber hinaus sehen verschiedene Unfallversicherungstr├Ąger in ihrer Satzung eine Versicherung f├╝r bestimmte Gruppen von Unternehmern wegen ihrer besonderen Gef├Ąhrdung vor.

Freiwillige Versicherung: F├╝r nicht kraft Gesetzes oder kraft Satzung versicherte Personen besteht die M├Âglichkeit, sich freiwillig zu versichern. Hierzu z├Ąhlen insbesondere die Unternehmer und Unternehmerinnen sowie deren Ehepartner.
Die M├Âglichkeit einer freiwilligen Versicherung besteht au├čerdem f├╝r

  • Gesellschafter / Gesch├Ąftsf├╝hrer einer GmbH
  • Kommanditisten einer KG
  • Vorstandsmitglieder einer AG.

In Mecklenburg-Vorpommern gilt folgende Besonderheit:
F├╝r den Bereich der Unternehmen der ├Âffentlichen Hand und f├╝r Personen, die im Interesse des Gemeinwohls (unter anderem Blutspender, Ehrenamtliche) t├Ątig sind sowie insbesondere f├╝r Sch├╝ler, Studierende und Kinder in Kindertagesst├Ątten ist die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern (Wismarsche Stra├če 199, 19053 Schwerin) der f├╝r den kommunalen und den Landesbereich zust├Ąndige Unfallversicherungstr├Ąger. Auch f├╝r Unternehmen, die in selbstst├Ąndiger Rechtsform betrieben werden und an denen das Land, Gemeinden oder Gemeindeverb├Ąnde unmittelbar oder mittelbar ├╝berwiegend beteiligt sind oder auf deren Organe die genannten K├Ârperschaften einen ausschlaggebenden Einfluss haben, ist diese Unfallkasse zust├Ąndig.

Zust├Ąndige Stelle

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastra├če 40
10117 Berlin, Stadt
030 288763800030 288763800
030 288763808
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Meldung ├╝ber:

  • Art und Gegenstand des Unternehmens
  • Zahl der Versicherten
  • Tag der Er├Âffnung des Unternehmens

Kosten

F├╝r die Anmeldung fallen keine Geb├╝hren an.

Fristen

Anmeldung innerhalb einer Woche nach Beginn des Unternehmens

Nach oben