Tiere - Schlachten von Tieren - Bestellung eines weisungsbefugten Verantwortlichen - Benennung

Wenn Sie

  • als Betreiber einer Schlachteinrichtung oder als Gewerbetreibender im Durchschnitt w├Âchentlich mindestens 50 Gro├čvieheinheiten schlachten oder
  • Arbeitskr├Ąfte bereitstellen, die Schlachttiere zuf├╝hren, bet├Ąuben oder entbluten,

haben Sie der zust├Ąndigen Beh├Ârde einen weisungsbefugten Verantwortlichen f├╝r die Einhaltung der Anforderungen des Tierschutzgesetzes zu benennen.

Im Einzelfall k├Ânnen auch Betreiber folgender Tierhaltungen, Einrichtungen und Betriebe zur Benennung eines weisungsbefugten Verantwortlichen verpflichtet werden:

  • Nutztierhaltungen einschlie├člich Pferdehaltungen,
  • Einrichtungen, in denen
    • Tierversuche durchgef├╝hrt werden,
    • Eingriffe oder Behandlungen an Tieren zur Aus-, Fort- oder Weiterbildung vorgenommen werden,
    • Eingriffe oder Behandlungen an Wirbeltieren zur Herstellung, Gewinnung, Aufbewahrung oder Vermehrung von Stoffen, Produkten oder Organismen vorgenommen werden,
    • Wirbeltieren Organe oder Gewebe zum Zwecke der Transplantation oder des Anlegens von Kulturen oder der Untersuchung isolierter Organe, Gewebe oder Zellen vollst├Ąndig oder teilweise entnommen werden oder
    • Wirbeltiere zu wissenschaftlichen Zwecken oder zur Aus-, Fort- oder Weiterbildung get├Âtet werden,
  • Einrichtungen und Betriebe,
    • die gewerbsm├Ą├čig Tiere transportieren,
    • in denen Tiere w├Ąhrend des Transports ern├Ąhrt, gepflegt oder untergebracht werden.

Zust├Ąndige Stelle

Veterin├Ąr- und Lebensmittel├╝berwachungsamt

Am Westfriedhof 2
18059 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Herr Steffen Zander
Leiter
Zimmer: 1.50

0381 381-86000381 381-8600
0381 381-8690
E-Mail senden

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Achtung:

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung. Die Ämter stehen für telefonische Auskünfte aber auch Videoschaltungen zur Verfügung.

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

Folgende Vorschrift:

Kosten

Es fallen keine Geb├╝hren an.

Nach oben