Spezialisierte ambulante Palliativversorgung f├╝r Krankenversicherte Finanzierung

Als gesetzlich Versicherte haben Sie Anspruch auf spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV). Die Leistung umfasst ├Ąrztliche und pflegerische Leistungen einschlie├člich ihrer Koordination - insbesondere zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle. Das Ziel ist, die Betreuung in der vertrauten Umgebung des h├Ąuslichen oder famili├Ąren Bereichs zu erm├Âglichen. Hierzu z├Ąhlen beispielsweise auch Einrichtungen der Eingliederungshilfe f├╝r Menschen mit Behinderungen, der Kinder- und Jugendhilfe und Pflegeeinrichtungen. Die besonderen Belange von Kindern und Jugendlichen sind zu ber├╝cksichtigen.

Die SAPV ist eine Team-Leistung, in dem unterschiedliche Berufsgruppen zusammenarbeiten: ├ärzte, Pflegekr├Ąfte und Kooperationspartner.

Enthalten sind - ja nach individuellem Bedarf 

  • Beratung
  • Koordination der Versorgung,
  • unterst├╝tzende Teilversorgung oder
  • vollst├Ąndige Versorgung  

Wurden Sie in einem station├Ąren Hospiz aufgenommen, erhalten Sie als Teilleistung die im Rahmen der SAPV erforderliche ├Ąrztliche Versorgung.

Zust├Ąndige Stelle

Ihre zust├Ąndige Krankenkasse, siehe GKV-Spitzenverband

Reinhardtstra├če 28
10117 Berlin, Stadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

  • eine nicht heilbare, fortschreitende und weit fortgeschrittene Erkrankung.
  • die Lebenserwartung ist begrenzt und es wird eine besonders aufw├Ąndige Versorgung ben├Âtigt.
  • Die Leistung muss von einer Vertrags├Ąrztin/einem Vertragsarzt oder einer Krankenhaus├Ąrztin/einem Krankenhausarzt verordnen werden.

Erforderliche Unterlagen

  • ├ärztliche Verordnung

Kosten

Es ist keine Zuzahlung zu leisten.

Nach oben