Sp├Ątaussiedlerbescheinigung Ausstellung

Sie gelten als Sp├Ątaussiedlerin oder als Sp├Ątaussiedler, wenn Sie deutscher Abstammung sind und in einem Staat des ehemaligen Ostblocks oder den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion leben. Ihr Aufenthalt in Deutschland muss ├╝ber ein spezielles Aufnahmeverfahren begr├╝ndet und genehmigt werden.

Nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland kommen Sie zun├Ąchst in die Erstaufnahmestelle Friedland des Bundesverwaltungsamtes. Dort durchlaufen Sie und Ihre Familienangeh├Ârigen ein Registrier- und Verteilungsverfahren. Sie erhalten einen Registrierschein, der Ihnen die Teilnahme an dem Verfahren best├Ątigt.

Anschlie├čend werden Sie einem Bundesland zugewiesen, in das Sie und Ihre Familie umsiedeln. Sie erhalten dann vom Bundesverwaltungsamt eine Bescheinigung dar├╝ber, dass Sie Sp├Ątaussiedlerin, Sp├Ątaussiedler oder Angeh├Âriger sind.

Gleichzeitig erhalten Sie mit dieser Bescheinigung die deutsche Staatsangeh├Ârigkeit und haben damit Anspruch auf Leistungen, zum Beispiel der Renten- und gesetzlichen Unfallversicherung, der Bundesagentur f├╝r Arbeit oder der Sozial├Ąmter.

Was gilt es zu beachten?

  • Sie erf├╝llen die Sp├Ątaussiedlereigenschaften (BVFG).
  • Sie haben das Aufnahmeverfahren f├╝r Sp├Ątaussiedler durchlaufen.
  • Sie sind nach Ihrer Einreise in die Bundesrepublik einem Bundesland zugewiesen worden und bei dem dort zust├Ąndigen Einwohnermeldeamt gemeldet.

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

keine

Fristen

keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Sie m├╝ssen die Bescheinigung nicht selbst beantragen, sondern bekommen sie automatisch zugeschickt.

  • Nachdem Sie das Aufnahmeverfahren in der Erstaufnahmeeinrichtung des Bundesverwaltungsamtes in Friedland durchlaufen haben, wird auch das Bescheinigungsverfahren eingeleitet.
  • Sie werden dann einem Bundesland zugewiesen. Ihre famili├Ąren Bindungen, Arbeits-, Erwerbs- und Ausbildungsm├Âglichkeiten werden dabei ber├╝cksichtigt.
  • Wenn Sie m├Âchten, k├Ânnen Sie w├Ąhrend des Registrier- und Verteilverfahrens eine Namenserkl├Ąrung abgeben (zum Beispiel um Ihren Vor- und Familiennamen an den deutschen Sprachgebrauch anzupassen).
  • Die Sp├Ątaussiedlerbescheinigung wird Ihnen dann per Post an Ihren Wohnort gesendet.

Bearbeitungsdauer

Die Verfahrensdauer kann bis zu mehreren Wochen betragen.

Ansprechpunkt

Bundesverwaltungsamt (BVA)

Au├čenstelle Friedland

Heimkehrerstr. 16
37133 Friedland

Telefon: 0 22899 358-9192

Telefax: 0 22899 358-9361

E-Mail: spaetaussiedler@bva.bund.de

Nach oben