Seuchenmeldung (Tierseuche)

Als privater oder gewerblicher Tierhalter sind Sie verpflichtet, bestimmte Tierseuchen anzuzeigen. Eine Auflistung der anzeigepflichtigen Tierseuchen finden Sie auf der ├ťbersichtsseite zum Thema "Tierseuchen" des Bundesministeriums f├╝r Ern├Ąhrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Anzeigepflichtig ist jedoch nicht nur der Ausbruch (also die Feststellung der Seuche durch einen Tierarzt), sondern bereits der blo├če Verdacht auf einen Ausbruch.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Tierseuche ausgebrochen sein k├Ânnte, melden Sie dies unverz├╝glich telefonisch oder pers├Ânlich dem zust├Ąndigen Veterin├Ąramt Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt.
Folgende Angaben sind hierbei hilfreich:

  • Welche Seuche wird vermutet oder welche Symptome treten auf?
  • Art, Anzahl und Standort der Tiere
  • Besitzer der Tiere
  • eventuell betroffene Nachbarbest├Ąnde
  • Wurden bereits Ma├čnahmen getroffen? Wenn ja, welche?
  • Wurden Tiere ge- oder verkauft?

Au├čerdem m├╝ssen Sie sofort alle m├Âglichen Ma├čnahmen treffen, um das Ausbreiten der Seuche zu verhindern (z.B. "verd├Ąchtige" Tiere von den anderen absondern, darauf achten, dass keine Tiere den Standort verlassen).

Nach der Anzeige wird der Verdacht vom zust├Ąndigen Veterin├Ąramt untersucht. Handelt es sich tats├Ąchlich um eine Tierseuche, werden die im Einzelfall notwendigen Gegenma├čnahmen (z.B. Notschlachtung, Quarant├Ąne) getroffen.

Zust├Ąndige Stelle

Veterin├Ąr- und Lebensmittel├╝berwachungsamt

Am Westfriedhof 2
18059 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Herr Steffen Zander
Leiter
Zimmer: 1.50

0381 381-86000381 381-8600
0381 381-8690
E-Mail senden

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Achtung:

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung. Die Ämter stehen für telefonische Auskünfte aber auch Videoschaltungen zur Verfügung.

Was gilt es zu beachten?

Kosten

Es fallen keine Geb├╝hren an.

Hinweis:
Nach dem Tierseuchengesetz k├Ânnen f├╝r Tierverluste, die durch Tierseuchen entstanden sind, Ent-sch├Ądigungen von der Tierseuchenkasse gew├Ąhrt werden. Voraussetzung daf├╝r ist jedoch, dass die Seuchenmeldung unverz├╝glich erstattet wurde.

Fristen

Die Anzeige bei der zust├Ąndigen Beh├Ârde muss unverz├╝glich erfolgen.

Nach oben