Schwerbehindertenausweis beantragen

Der Schwerbehindertenausweis wird Ihnen auf Antrag ausgestellt.

Zust├Ąndige Stelle

Dezernat LAGuS 402 - Versorgungsamt Rostock

Friedrich-Engels-Platz 5-8
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Claudia Junge
Leiter/-in

+49 381 331-59130+49 381 331-59130
E-Mail senden

Martin Herzfeldt

+49 381 331-59145+49 381 331-59145
E-Mail senden

Was gilt es zu beachten?

Grad der Behinderung von mindestens 50

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag
  • Unterlagen zum Nachweis der Behinderung (Feststellungsbescheid nach dem Schwerbehindertenrecht)
  • ab dem 10. Lebensjahr: 1 Passfoto
    • Ausnahme: Bei schwerbehinderten Menschen, die das Haus nicht oder nur mit Hilfe eines Krankenwagens verlassen k├Ânnen, wird der Ausweis auf Antrag ohne Lichtbild ausgestellt. Die ausstellende Beh├Ârde vermerkt dann "ohne Lichtbild g├╝ltig" auf dem Ausweis.
  • f├╝r Nicht-EU-B├╝rger: g├╝ltiger Aufenthaltstitel

Die zust├Ąndige Stelle kann bei Bedarf weitere Unterlagen von Ihnen fordern.

Kosten

kostenlos

Fristen

Die G├╝ltigkeitsdauer des Ausweises ist individuell unterschiedlich.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Sie m├╝ssen zun├Ąchst die Feststellung der Behinderung schriftlich oder pers├Ânlich bei der zust├Ąndigen Stelle beantragen.  Wurde bei Ihnen ein Grad der Behinderung von mindestens 50 festgestellt, k├Ânnen Sie einen Schwerbehindertenausweis beantragen.

Die ausstellende Beh├Ârde vermerkt auf dem Schwerbehindertenausweis den festgestellten Grad der Behinderung, die G├╝ltigkeit sowie weitere gesundheitliche Merkmale in Form von Merkzeichen. Der Grad der Behinderung wird als auf 10 gerundete Zahl im Bereich von 50 bis 100 angegeben. Dar├╝ber hinaus enth├Ąlt der Ausweis unter Umst├Ąnden auf der R├╝ckseite eine Historie, weist also aus, ab wann einzelne Feststellungen zum Grad der Behinderung und zu den Nachteilsausgleichen nachgewiesen sind.

Nach oben