Schengen-Visum beantragen

Sind Sie Staatsangeh├Âriger oder Staatsangeh├Ârige eines Staates, aus dem Sie nur mit einem Visum nach Deutschland einreisen d├╝rfen und

  • Sie m├Âchten durch das Hoheitsgebiet der Schengen-Staaten reisen oder planen einen Kurzaufenthalt (Touristen- oder Besuchsaufenthalt) im Schengengebiet f├╝r die Dauer von h├Âchstens 90 Tagen pro Halbjahr (gerechnet ab dem Zeitpunkt der ersten Einreise), dann m├╝ssen Sie ein Visum der Kategorie C (C-Visum mit dem Zusatz "Transit" oder Kurzaufenthaltsvisum) beantragen.

Es kann f├╝r eine, zwei oder mehrere Einreisen (Mehrfachvisum) erteilt werden. Die maximale G├╝ltigkeit eines C-Visums betr├Ągt f├╝nf Jahre.

Ein C-Visum berechtigt zu Kurzaufenthalten in: Belgien, Deutschland, D├Ąnemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen,┬áLuxemburg, Malta,┬áden Niederlanden, Norwegen, ├ľsterreich, Polen, Portugal, Schweden, Spanien,┬áder Tschechischen Republik, der Slowakei, Slowenien, Ungarn und┬áin der Schweiz.

Achtung: Mit einem C-Visum d├╝rfen Sie keine Erwerbst├Ątigkeit aufnehmen.

Sofern der Antrag abgelehnt wird, weil die Einreisevoraussetzungen nicht erf├╝llen sind oder ein zuvor konsultierter Mitgliedstaat Einw├Ąnde gegen die Erteilung eines Visums erhebt, kann in Ausnahmef├Ąllen ein Visum mit r├Ąumlicher beschr├Ąnkter G├╝ltigkeit erteilt werden.

F├╝r einen l├Ąngerfristigen Aufenthalt ben├Âtigen Sie ein nationales Visum. Einzelheiten hierzu finden Sie im Verfahren "Nationales Visum beantragen".

Hinweis: F├╝r Angeh├Ârige von Mitgliedstaaten der Europ├Ąischen Union (EU) sowie der EWR-Staaten Island, Norwegen und Liechtenstein ist kein Visum zur Einreise und kein Aufenthaltstitel f├╝r den Aufenthalt erforderlich. Dies gilt auch f├╝r Staatsangeh├Ârige der Schweiz.

Tipp: Auf den Seiten des Ausw├Ąrtigen Amtes finden Sie eine Staatenliste zur Visumpflicht beziehungsweise Visumfreiheit bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Allgemeines Aufenthaltsrecht

Neuer Markt 3
18055 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-2251+49 381 381-2251
+49 381 381-2261
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

  • Ihr Lebensunterhalt ist gesichert.
  • Ihre Identit├Ąt ist gekl├Ąrt und Sie erf├╝llen die Passpflicht.
  • Es darf kein Ausweisungsgrund vorliegen.
  • Soweit kein gesetzlicher Anspruch auf Erteilung eines Aufenthaltstitels besteht, darf Ihr Aufenthalt nicht die Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeintr├Ąchtigen oder gef├Ąhrden.
  • Die Visaerteilung darf keine Gefahr f├╝r die ├Âffentliche Ordnung, die innere Sicherheit, die ├Âffentliche Gesundheit oder die internationalen Beziehungen darstellen. Sie d├╝rfen insbesondere nicht in den nationalen Datenbanken der Mitgliedstaaten zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben sein.
  • Es darf kein konsultierter anderer Mitgliedstaat Einw├Ąnde gegen die Visaerteilung erheben.

Erforderliche Unterlagen

  • Ein g├╝ltiges (maximal zehn Jahre altes) Reisedokument, welches (au├čer in Notf├Ąllen) noch mindestens drei Monate nach der geplanten Ausreise oder im Falle mehrerer Reisen nach der letzten geplanten Ausreise aus dem Hoheitsgebiet der Schengen-Staaten g├╝ltig sein muss und mindestens zwei leere Seiten aufweist.
  • Unterlagen, die den Zweck der geplanten Reise und die Reisedauer belegen; bei Flughafentransit Nachweis einer plausiblen Reiseroute.
  • Unterlagen, zum Nachweis ausreichender Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhaltes sowohl f├╝r die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts als auch f├╝r die R├╝ckreise in den Herkunfts- oder Wohnsitzstaat oder f├╝r die Durchreise in einen Drittstaat (z.B. Kontoausz├╝ge oder Gehaltsabrechnungen neueren Datums). Ist der Nachweis einer eigenen Finanzierung nicht m├Âglich, kann die Finanzierung durch Abgabe einer f├Ârmlichen Verpflichtungserkl├Ąrung gem├Ą├č ┬ž┬ž 66, 68 des Aufenthaltsgesetzes durch eine dritte Person nachgewiesen werden.
  • Unterlagen, die die Unterkunft oder ausreichende Mittel zur Bestreitung der Kosten f├╝r die Unterkunft belegen (z.B.┬áEinladung des Gastgebers oder Belege von Beherbergungsbetrieben).
  • Vorlage einer f├╝r den gesamten Schengen-Raum und f├╝r die Dauer des geplanten Aufenthaltes bzw. die geplante Durchreise g├╝ltigen Reisekrankenversicherung (Mindestdeckung 30.000 Euro).
  • Angaben, anhand derer die Absicht, das Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten vor Ablauf des Visums zu verlassen, beurteilt werden kann (R├╝ckreise- oder Rundreiseticket).

Bitte erkundigen Sie sich bei der jeweils zust├Ąndigen Auslandsvertretung, welche Unterlagen dar├╝ber hinaus erforderlich sind.

Kosten

  • 60 Euro f├╝r den Antragsteller
  • 35 Euro f├╝r Kinder zwischen sechs und 12 Jahren

Ausnahmen und Befreiungen sind m├Âglich, siehe hierzu das Geb├╝hren-Merkblatt auf der Internetseite des Ausw├Ąrtigen Amtes.

Fristen

Der Visumantrag sollte rechtzeitig, in der Regel mindestens 15 Kalendertage vor dem geplanten Aufenthalt, jedoch fr├╝hestens drei Monate vor dem geplanten Reiseantritt, gestellt werden. Im Regelfall ben├Âtigen die Auslandsvertretungen bis zu 15 Kalendertage, um ├╝ber ein Kurzeitvisum zu entscheiden. W├Ąhrend der Hauptreisezeiten k├Ânnen jedoch Wartezeiten auftreten.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Sie m├╝ssen den Visumantrag grunds├Ątzlich pers├Ânlich und vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in der von der jeweiligen Auslandsvertretung benutzten Sprachversion einreichen.

Im Reisedokument des Antragstellers eingetragene Personen m├╝ssen ein eigenst├Ąndiges Antragsformular ausf├╝llen und unterzeichnen. Bei Minderj├Ąhrigen unterzeichnet der Inhaber der elterlichen Sorge oder der Vormund.

Antragsformulare erhalten Sie kostenlos von der jeweiligen Auslandsvertretung, k├Ânnen aber auch kostenlos von der Internetseite der zust├Ąndigen Auslandsvertretung heruntergeladen werden. Au├čerdem k├Ânnen die Antragsformulare auf der Internetseite des Ausw├Ąrtigen Amtes abgerufen werden.

Nach oben