Sch├╝leraustausch

Das Land gew├Ąhrt Zuwendungen f├╝r Begegnungen von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern aus M-V mit Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern aus Staaten Osteuropas sowie Israel auf der Grundlage der Verwaltungsvorschrift zur F├Ârderung von projektorientierten Begegnungen zwischen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern und Staaten Mittelosteuropas, S├╝dosteuropas sowie Israel im Rahmen von Schulpartnerschaften, Verwaltungsvorschrift des Ministeriums f├╝r Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 14. M├Ąrz 2016 . Es werden Fahrtkosten bezuschusst, die im Zusammenhang mit Gruppenaustauschen von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern aus Mecklenburg-Vorpommern ins Ausland stehen. Bei Aufenthalten einer ausl├Ąndischen Sch├╝lergruppe an einer Schule in Mecklenburg-Vorpommern werden Ausgaben bezuschusst, die im Zusammenhang mit dem Aufenthalt der ausl├Ąndischen Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie mit der Durchf├╝hrung der gemeinsamen projekt- und themenbezogenen Arbeit und relevanten Exkursionen stehen. Der Zuschuss betr├Ągt 60 Prozent der zuwendungsf├Ąhigen Ausgaben.

Was gilt es zu beachten?

Gef├Ârdert werden Sch├╝leraustausche im Rahmen bestehender Schulpartnerschaften, die auf Langfristigkeit und Gegenseitigkeit angelegt sind.

Erforderliche Unterlagen

Antrags- und Abrechnungsunterlagen sind Bestandteil der F├Ârderrichtlinie.

Fristen

Bis zum 30. Januar eines Jahres teilt eine Schule der Bewilligungsbeh├Ârde (Bildungsministerium) zun├Ąchst formlos mit, dass sie einen Austausch plant und in welcher H├Âhe F├Ârdermittel ben├Âtigt werden. Der formale Antrag muss der Bewilligungsbeh├Ârde sp├Ątestens zwei Monate vor der geplanten Ma├čnahme vorliegen. Die dem Zuwendungszweck entsprechende Verwendung der Zuwendung ist vom Zuwendungsempf├Ąnger innerhalb von zwei Monaten nach Ablauf der Ma├čnahme der Bewilligungsbeh├Ârde nachzuweisen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Antragsteller sind die Schulen. Einem Antrag auf F├Ârderung der Fahrtkosten f├╝r Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus Mecklenburg-Vorpommern ins Ausland m├╝ssen ein Finanzierungsplan und der Nachweis ├╝ber die Nutzung des wirtschaftlichsten Verkehrsmittels beigef├╝gt werden. Einem Antrag auf F├Ârderung eines projektorientierten Aufenthalts ausl├Ąndischer Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in Mecklenburg-Vorpommern muss ein Finanzierungsplan beigef├╝gt werden.

Nach oben