Sachverständige/r Gewerbe - öffentliche Bestellung und Vereidigung

Personen, die als Sachverständige auf dem Gebiet

  • der Wirtschaft einschließlich des Bergwesens,
  • der Hochsee- und Küstenfischerei sowie
  • der Land- und Forstwirtschaft einschließlich des Garten- und Weinbaues

tätig sind, oder tätig werden wollen, sind auf Antrag durch die zuständigen Stellen für bestimmte Sachgebiete öffentlich zu bestellen, sofern für diese Sachverständigen ein Bedarf an Sachverständigenleistungen besteht.

Hierfür ist eine besondere Sachkunde nachzuweisen und es dürfen keine Bedenken gegen die Eignung bestehen. Die Personen sind darauf zu vereidigen, dass sie ihre Sachverständigenaufgaben unabhängig, weisungsfrei, persönlich, gewissenhaft und unparteiisch erfüllen und ihre Gutachten entsprechend erstatten werden. Die öffentliche Bestellung kann inhaltlich beschränkt, mit einer Befristung erteilt und mit Auflagen verbunden werden.

Zuständige Stelle

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Ernst-Barlach-Straße 1-3
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

Nachweis der fachlichen und persönlichen Eignung

Rechtsgrundlagen

  • Gebührensatzung der Industrie- und Handelskammern M-V
  • § 1 IHK Gesetz Zuständigkeitslandesverordnung

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag
  • Ausführlicher Lebenslauf
  • Beglaubigte Abschriften aller relevanten Zeugnisse
  • Auszug aus dem Bundeszentralregister
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • Haftpflichtversicherung

Kosten

  • Für die erstmalige Bestellung wird von der IHK zu Schwerin und der IHK zu Rostock eine Grundgebühr in Höhe von 562 Euro erhoben.
  • Die IHK zu Neubrandenburg erhebt eine Grundgebühr in Höhe von 550 Euro.
  • Dazu können jeweils möglicherweise besondere Auslagen durch die Einschaltung von Fachgremien und Gutachtern im Rahmen des Bestellungsverfahrens erhoben werden.
  • Die Gebühr für den Auszug aus dem Bundeszentralregister beträgt 13 Euro.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Die öffentliche Bestellung zum Sachverständigen erfolgt befristet und ist gegebenenfalls zu verlängern.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer kann durch einzuholende gutachterliche Stellungnahmen beeinflusst werden.

Nach oben