Personalausweis beantragen wegen Namensänderung bei Heirat

Nach einer Namens√§nderung ist Ihr Personalausweis ung√ľltig. Wenn sich Ihr Familienname also zum Beispiel nach einer Heirat oder der Begr√ľndung einer Lebenspartnerschaft ge√§ndert hat, m√ľssen Sie einen neuen Ausweis beantragen. Das Gleiche gilt f√ľr Ihre Kinder, falls sich deren Namen mit der Heirat ebenfalls √§ndern.

Es gibt eine Ausnahme: Solange Sie ein g√ľltiges Passdokument, also Reisepass oder vorl√§ufigen Reisepass, mit dem neuen Namen besitzen, m√ľssen Sie keinen neuen Personalausweis beantragen.

Die G√ľltigkeitsdauer ist von Ihrem Alter zum Zeitpunkt der Antragstellung abh√§ngig:

  • unter 24 Jahren: Personalausweis ist 6 Jahre g√ľltig.
  • ab 24 Jahren: Personalausweis ist 10 Jahre g√ľltig.
  • Ein vorl√§ufiger Personalausweis ist h√∂chstens 3 Monate lang g√ľltig.

Sie k√∂nnen den Antrag bei Ihrem B√ľrgeramt am Hauptwohnsitz stellen. Wenn Sie Ihren neuen Personalausweis nicht am Hauptwohnsitz beantragen, brauchen Sie einen wichtigen Grund. Au√üerdem wird zur Geb√ľhr wird ein Zuschlag in H√∂he von EUR 13,00 erhoben. Wenn Sie vorher mit dem von Ihnen ausgew√§hlten B√ľrgeramt Kontakt aufnehmen, k√∂nnen Sie in Erfahrung bringen, ob und inwieweit das B√ľrgeramt Ihren Grund anerkennt.

Sollten Sie sofort nach der Heirat mit Namenswechsel beziehungsweise nach Begr√ľndung einer Lebenspartnerschaft mit Namenswechsel Ihren neuen Personalausweis zum Beispiel f√ľr eine Auslandsreise ben√∂tigen, k√∂nnen Sie Ihren Ausweis mit dem neuen Namen fr√ľhestens 8 Wochen vor dem geplanten Tag der Eheschlie√üung oder Begr√ľndung einer Lebenspartnerschaft beantragen. Als Ausstellungsdatum wird das B√ľrgeramt dann ausnahmsweise den Tag der geplanten Eheschlie√üung oder der Begr√ľndung der Lebenspartnerschaft eingetragen lassen. Die Aush√§ndigung des neuen Personalausweises darf erst nach der Eheschlie√üung beziehungsweise nach dem Zugang der Namenserkl√§rung beim zust√§ndigen Standesamt erfolgen. Vor der Aush√§ndigung des Personalausweises ist die Namensf√ľhrung anhand der Eheurkunde oder des beglaubigten Eheregisterausdrucks oder der Bescheinigung √ľber die Namensf√ľhrung zu √ľberpr√ľfen.

Bei Antragstellung macht Sie das B√ľrgeramt darauf aufmerksam, dass in allen F√§llen, in denen sich der zum Antragszeitpunkt angegebene Eheschlie√üungstermin nachtr√§glich auf ein sp√§teres Datum verschiebt und folglich das Ausstellungsdatum des Personalausweises mit dem neuen Familiennamen vor dem neuen Eheschlie√üungstermin liegt, der Personalausweis ung√ľltig ist. Er darf nicht ausgeh√§ndigt werden. Gegebenenfalls m√ľssen Sie den Personalausweis geb√ľhrenpflichtig neu beantragen.

Zuständige Stelle

Was gilt es zu beachten?

Die Pflicht zur Beantragung eines Personalausweises gilt f√ľr Sie, wenn Sie

  • die deutsche Staatsangeh√∂rigkeit besitzen,
  • das 16. Lebensjahr vollendet haben,
  • in Deutschland gemeldet sind,
  • keinen g√ľltigen Reisepass oder vorl√§ufigen Reisepass mit dem neuen Namen besitzen.

F√ľr die Antragstellung au√üerhalb Ihres Hauptwohnsitzes:

  • Sie m√ľssen einen wichtigen Grund darlegen k√∂nnen, warum Sie den Personalausweis nicht bei der Personalausweisbeh√∂rde beantragen, die an Ihrem Hauptwohnsitz zust√§ndig ist.
  • Ausnahme: Der vorl√§ufige Personalausweis kann im Ausland nicht beantragt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • biometrietaugliches Passfoto: Das Foto muss
    • aktuell sein und
    • die Anforderungen an Fotos f√ľr elektronische Personalausweise erf√ľllen.
  • bei vorzeitiger Beantragung:
    • g√ľltiger Personalausweis, Reisepass, vorl√§ufiger Reisepass oder vorl√§ufiger Personalausweis
  • bei Beantragung nach Eheschlie√üung mit Namenswechsel:
    • falls vorhanden: einen g√ľltigen Reisepass oder vorl√§ufigen Reisepass mit dem neuen Namen
    • falls kein g√ľltiges Passdokument mit dem neuen Namen vorhanden: Heiratsurkunde beziehungsweise Lebenspartnerschaftsurkunde oder beglaubigter Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregisterauszug oder Bescheinigung √ľber die Namensf√ľhrung
  • bei Kindern unter 16 Jahren: gegebenenfalls Einverst√§ndniserkl√§rung des nicht anwesenden sorgeberechtigten Elternteils
    • bei nur einem Erziehungsberechtigten zus√§tzlich der Sorgerechtsnachweis

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

Lichtbilder k√∂nnen gegen eine Geb√ľhr im Ortsamt an einem Self-Service-Terminal aufgenommen werden. Nicht geeignet f√ľr Rollstuhlfahrer.
Lichtbilder f√ľr Kinder:
Das Self-Service-Terminal kann ab einer Körpergröße von 120 cm genutzt werden.
 

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

  • EUR 37,00 f√ľr antragstellende Personen ab 24 Jahren
  • EUR 22,80 f√ľr antragstellende Personen unter 24 Jahren
  • EUR 10,00 f√ľr den vorl√§ufigen Personalausweis
  • EUR 13,00 Zuschlag bei Antragstellung au√üerhalb der Dienstzeit oder nicht am Hauptwohnsitz
  • EUR 30,00 Zuschlag f√ľr Ausstellung durch konsularische oder diplomatische Vertretung im Ausland

Geb√ľhrenreduzierung oder -befreiung sind m√∂glich f√ľr Bed√ľrftige. Dies liegt im Ermessen der Personalausweisbeh√∂rde.

Fristen

Sie m√ľssen den neuen Personalausweis unverz√ľglich nach der Eheschlie√üung beantragen, wenn ein Namenswechsel erfolgte und Sie keinen g√ľltigen Reisepass oder vorl√§ufigen Reisepass mit dem neuen Namen besitzen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Bei Eheschlie√üung bzw. Begr√ľndung der Lebenspartnerschaft mit Namenswechsel gehen Sie f√ľr die Beantragung des neuen Personalausweises folgenderma√üen vor:

Sie m√ľssen den Personalausweis pers√∂nlich beim B√ľrgeramt beantragen. Wenn Sie Ihren Personalausweis nicht am Hauptwohnsitz beantragen, brauchen Sie einen wichtigen Grund und zur Geb√ľhr wird ein Zuschlag erhoben. Wenn Sie vorher mit dem von Ihnen ausgew√§hlten B√ľrgeramt Kontakt aufnehmen, k√∂nnen Sie in Erfahrung bringen, ob und inwieweit das B√ľrgeramt Ihren Grund anerkennt.

  • Bei vielen B√ľrger√§mtern k√∂nnen Sie online, per E-Mail oder telefonisch einen Termin vereinbaren. Welche M√∂glichkeiten Ihr B√ľrgeramt anbietet, erfahren Sie zum Beispiel auf dessen Internetseite.
  • Ihr B√ľrgeramt informiert Sie bei der Beantragung, ab wann Sie Ihren Personalausweis abholen k√∂nnen.
  • Ihr Personalausweis wird zentral von der Bundesdruckerei GmbH hergestellt.
  • Bei vielen B√ľrger√§mtern k√∂nnen Sie online, per E-Mail oder telefonisch einen Abholtermin vereinbaren. Welche M√∂glichkeiten Ihr B√ľrgeramt anbietet, erfahren Sie zum Beispiel auf dessen Internetseite.
  • Bei vorzeitiger Beantragung erhalten Sie den neuen Personalausweis erst nach der Eheschlie√üung beziehungsweise nach dem erfolgten Zugang der Namenserkl√§rung beim zust√§ndigen Standesamt ausgeh√§ndigt. Vor der Aush√§ndigung des Personalausweises √ľberpr√ľft die Beh√∂rde die Namensf√ľhrung anhand
    • der Eheurkunde,
    • des beglaubigten Eheregisterausdrucks oder
    • der Bescheinigung √ľber die Namensf√ľhrung.

Bearbeitungsdauer

Ab Antragstellung dauert es in der Regel mindestens 2 Wochen, bis Sie Ihren Personalausweis im B√ľrgeramt abholen k√∂nnen.

Nach oben