Namensgebung

Bei der Namensgebung ist zwischen Vor- und Familienname (Nachname) zu unterscheiden.

Den Vornamen f├╝r Ihr Kind k├Ânnen Sie weitgehend selbst bestimmen. Nicht erlaubt sind Bezeichnungen, die ihrem Wesen nach keine Vornamen sind (z. B. Warennamen, Fantasienamen, Verunglimpfungen). Im ├ťbrigen wird das Recht der Eltern zur Vornamenswahl lediglich dort begrenzt, wo seine Aus├╝bung das Kindeswohl beeintr├Ąchtigt. Unproblematisch sind Vornamen, die in Vornamensverzeichnissen enthalten sind. Diese sind im Buchhandel erh├Ąltlich. Auch im Internet gibt es Vornamensverzeichnisse.

Sind beide Elternteile sorgeberechtigt, steht ihnen das Recht zur Vornamenserteilung gemeinsam zu. Ist nur ein Elternteil sorgeberechtigt, darf dieser den Vornamen aussuchen.

F├╝r die Bestimmung des Familiennamens Ihres Kindes (auch Geburtsname genannt) gibt es folgende M├Âglichkeiten:

F├╝hren die miteinander verheirateten Eltern einen Ehenamen, erh├Ąlt das Kind den Ehenamen als Geburtsnamen. F├╝hren die Eltern keinen Ehenamen, bestimmen die Eltern den Familiennamen, den die Mutter oder der Vater zur Zeit der Erkl├Ąrung f├╝hrt, zum Geburtsnamen des Kindes. Diese Bestimmung gilt dann auch f├╝r alle weiteren gemeinsamen Kinder.

Dies gilt auch, wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind, ihnen das Sorgerecht aber gemeinsam zusteht (pr├Ąnatale Sorgerechtserkl├Ąrung).

Sind die Eltern des Kindes nicht miteinander verheiratet und hat nur ein Elternteil das alleinige Sorgerecht f├╝r das Kind, erh├Ąlt das Kind den Familiennamen des Sorgeberechtigten. Der Sorgeberechtigte hat jedoch die M├Âglichkeit, dem Kind den Familiennamen des nicht sorgeberechtigten Elternteils zu erteilen. Hierzu ist allerdings dessen Einwilligung n├Âtig.

Bei einem Kind mit ausl├Ąndischer Staatsangeh├Ârigkeit bestimmt sich der Name grunds├Ątzlich nach dem Recht des Staates, dem es angeh├Ârt. Konkrete Informationen und Ausk├╝nfte erteilt Ihnen die Botschaft oder das Konsulat des Staates, dessen Staatsangeh├Ârigkeit das Kind besitzt.

Spezielle Hinweise f├╝r - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit├Ątsstadt

Bitte beachten Sie, dass in diesem Bereich ausschlie├člich mit Terminen gearbeitet wird.

Zust├Ąndige Stelle

Standesamt Rostock - Geburten

Hinter dem Rathaus 5
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Buchstabe A - K (Familienname der Mutter des Kindes) Frau Strau├č

+49 381 381-1474+49 381 381-1474
E-Mail senden

Buchstabe L - Z Frau Wiedow

+49 381 381-1480+49 381 381-1480
E-Mail senden

├ľffnungszeiten

Dienstag Terminvergabe 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag Terminvergabe 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Das Standesamt Rostock ist zust├Ąndig f├╝r Sie, wenn Sie in einer der folgenden Gemeinden gemeldet sind: Rostock, Poppendorf, Roggentin, Elmenhorst/Lichtenhagen, Kritzmow, Lambrechtshagen, Papendorf, P├Âlchow, St├Ąbelow, Ziesendorf.

Was gilt es zu beachten?

Fristen

Steht der Familienname des Kindes nach Ablauf eines Monats noch nicht fest, ist das Standesamt verpflichtet, dies dem zust├Ąndigen Familiengericht mitzuteilen. Das Familiengericht ├╝bertr├Ągt das Namensbestimmungsrecht einem Elternteil.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Der Vor- und Familienname wird dem Standesbeamten bei der Geburtsanzeige bekannt gegeben.

Steht der Name noch nicht fest, muss dies innerhalb eines Monats nach der Geburt nachgeholt werden.

Nach oben