Nachtpflege f├╝r gesetzlich Krankenversicherte

Die Nachtpflege soll die h├Ąusliche Pflege begleitend unterst├╝tzen. Sie k├Ânnen Leistungen der teilstation├Ąren Nachtpflege in Anspruch nehmen, wenn die h├Ąusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann oder wenn dies zur Erg├Ąnzung oder St├Ąrkung der h├Ąuslichen Pflege erforderlich ist. Die teilstation├Ąre Pflege umfasst auch die notwendige Bef├Ârderung der pflegebed├╝rftigen Person von der Wohnung zur Nachtpflegeeinrichtung und zur├╝ck.

Im Rahmen der Leistungsh├Âchstbetr├Ąge ├╝bernimmt die Pflegekasse die pflegebedingten Aufwendungen, einschlie├člich der Aufwendungen f├╝r Betreuung, und die Aufwendungen f├╝r die in der Einrichtung notwendigen Leistungen der medizinischen Behandlungspflege. Die Kosten f├╝r Unterkunft und Verpflegung, Ausbildung sowie gesondert berechenbare Investitionskosten m├╝ssen dagegen grunds├Ątzlich privat getragen werden.

Einrichtungen der Nachtpflege betreuen pflegebed├╝rftige Menschen, die Hilfestellungen beim Zubettgehen, Aufstehen und bei Ma├čnahmen der K├Ârperpflege ben├Âtigen.

Nachtpflegeeinrichtungen werden oft von dementen Personen genutzt, die einen gest├Ârten Tag-Nacht-Rhythmus haben. Wenn diese nachts in einer Nachtpflegeeinrichtung untergebracht sind, k├Ânnen die Angeh├Ârigen durchschlafen und sich tags├╝ber wieder um die Pflegebed├╝rftigen k├╝mmern.

Pflegebed├╝rftige der Pflegegrade 2 bis 5 k├Ânnen teilstation├Ąre Tages- und Nachtpflege zus├Ątzlich zu ambulanten Pflegesachleistungen, Pflegegeld oder der Kombinationsleistung nach ┬ž 38 in Anspruch nehmen, ohne dass eine Anrechnung auf diese Anspr├╝che erfolgt.

Was gilt es zu beachten?

  • Die Nachtpflege muss bei der Pflegekasse beantragt werden
  • Sie gilt f├╝r Pflegebed├╝rftige mit Pflegegrad 2 bis 5, wenn die h├Ąusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann

oder

  • wenn die Nachtpflege zur Erg├Ąnzung oder St├Ąrkung der h├Ąuslichen Pflege erforderlich ist.

Pflegebed├╝rftige mit Pflegegrad 1 k├Ânnen einen Leistungsbetrag von 125 Euro f├╝r die Nachtpflege heranziehen. Dieser Betrag entspricht dem monatlichen Entlastungsleistungsbeitrag.

Erforderliche Unterlagen

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Pflegekasse, welche Unterlagen erforderlich sind und ob es ein besonderes Antragsformular gibt.

Kosten

Die Antragstellung ist kostenlos.

Fristen

Keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

  • Sie stellen einen Antrag auf Leistungen zur Nachtpflege bei Ihrer Pflegekasse
  • Informationen zu den erforderlichen Unterlagen und dem Verfahren erhalten Sie bei Ihrer Pflegekasse  
Nach oben