Kraftfahrzeugsteuer Erhebung

Ihr Fahrzeug wird zum Verkehr auf ├Âffentlichen Stra├čen nur zugelassen, wenn vorher die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer sichergestellt ist. Die Kraftfahrzeugsteuer wird durch das zust├Ąndige Hauptzollamt festgesetzt und von einem von Ihnen benannten Konto eingezogen. Dazu m├╝ssen Sie

  1. bei der Zulassung des Fahrzeuges eine schriftliche Einzugserm├Ąchtigung abgeben und
  2. sicherstellen, dass bei Ihnen keine Kraftfahrzeugsteuerr├╝ckst├Ąnde bestehen.

Ausnahmen
In erheblichen H├Ąrtef├Ąllen k├Ânnen Sie eine Befreiung vom Lastschriftverfahren schriftlich beantragen. Das Vorliegen eines H├Ąrtefalles muss von Ihnen im Antrag nachgewiesen oder glaubhaft gemacht werden.

St├╝ckelung der Kraftfahrzeugsteuer
Die Kraftfahrzeugsteuer wird f├╝r ein Jahr im Voraus von Ihrem Konto abgebucht. Eine St├╝ckelung ist nur m├Âglich, wenn die H├Âhe der Kraftfahrzeugsteuer EUR 500,00 im Jahr ├╝berschreitet. Einzelheiten dazu regelt ┬ž 11 Abs. 2 Kraftfahrzeugsteuergesetz.

G├╝nstigerpr├╝fung
Bei einer Erstzulassung Ihres Pkw vor dem 1.7.2009 richtet sich die H├Âhe der Kraftfahrzeugsteuer nach der Gr├Â├če des Hubraums und den Schadstoffemissionen, bei einer sp├Ąteren Erstzulassung zu einem geringeren Teil nach der Gr├Â├če des Hubraums und st├Ąrker nach der H├Âhe des Kohlendioxidaussto├čes.

Wenn Ihr Pkw zwischen dem 5.11.2008 und dem 30.6.2009 zugelassen wurde, wird die neuere kohlendioxid-orientierte Besteuerung auch dann angewendet, wenn sie f├╝r Sie g├╝nstiger als die ├Ąltere, st├Ąrker hubraumorientierte Besteuerung ist (┬ž 18 Abs. 4a KraftStG i. V. m. ┬ž 9 Abs. 1 Nr. 2. Buchst. a und b).

Was gilt es zu beachten?

Ihr Fahrzeug wird zum Verkehr auf ├Âffentlichen Stra├čen nur zugelassen, wenn vorher die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer sichergestellt ist. Sie m├╝ssen dazu

  • bei der Zulassung des Fahrzeuges eine schriftliche Einzugserm├Ąchtigung abgeben und
  • sicherstellen, dass bei Ihnen keine Kraftfahrzeugsteuerr├╝ckst├Ąnde bestehen.

Das gilt nicht, wenn Sie von der Steuerpflicht befreit sind.

Erforderliche Unterlagen

  • SEPA-Lastschriftmandat
  • Die f├╝r die Zulassung eines Fahrzeugs erforderlichen Unterlagen erhalten Sie bei der zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde.

Kosten

keine

Weitere Informationen

Weiterf├╝hrende Informationen

Weitere Informationen zur Kraftfahrzeugsteuer finden Sie auf den Internetseiten der Zollverwaltung.

Verfahrensablauf

Sie m├╝ssen

  1. bei der Zulassung des Fahrzeuges eine schriftliche Einzugserm├Ąchtigung abgeben und
  2. sicherstellen, dass bei Ihnen keine Kraftfahrzeugsteuerr├╝ckst├Ąnde bestehen.

Sie bekommen anschlie├čend einen schriftlichen Bescheid vom zust├Ąndigen Hauptzollamt ├╝ber die H├Âhe der j├Ąhrlich zu entrichtenden Kraftfahrzeugsteuer.

St├╝ckelung der Kraftfahrzeugsteuer
Die Kraftfahrzeugsteuer wird f├╝r ein Jahr im Voraus von dem von Ihnen benannten Konto abgebucht. Eine St├╝ckelung ist nur m├Âglich, wenn die H├Âhe der Kraftfahrzeugsteuer EUR 500,00 im Jahr ├╝berschreitet. Einzelheiten dazu regelt ┬ž 11 Abs. 2 Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Ende der Steuerpflicht
Endet die Steuerpflicht, werden zu viel gezahlte Betr├Ąge auf den Tag genau erstattet.

Die Steuerpflicht endet erst dann,

  1. wenn das Hauptzollamt durch die zust├Ąndige Zulassungsbeh├Ârde ├╝ber eine Abmeldung oder Ummeldung des Fahrzeuges benachrichtigt worden ist oder
  2. wenn Sie glaubhaft machen k├Ânnen, dass Sie das Fahrzeug schon zu einem fr├╝heren Zeitpunkt nicht mehr benutzt haben und die Abmeldung nicht schuldhaft verz├Âgert haben (┬ž 5 Abs. 4 S. 2 KraftStG).
Nach oben