Kraftfahrzeugkennzeichen Zuteilung elektrisch betriebene Fahrzeuge

Das E-Kennzeichen k├Ânnen Sie f├╝r Fahrzeuge beantragen, die ├╝ber einen alternativen Antrieb verf├╝gen.

Dazu geh├Âren:

  • Reine Batterieelektrofahrzeuge,
  • Fahrzeuge, die ├╝ber ein Ladekabel von au├čen aufgeladen werden, beispielsweise Plug-In-Hybridfahrzeuge, und
  • mit Wasserstoff betriebene Fahrzeuge, beispielsweise Brennstoffzellenautos.

Sie erkennen ein E-Kennzeichen an dem Buchstaben "E" hinter dem allgemeinen Fahrzeugkennzeichen. M├Âchten Sie in Umweltzonen einfahren, brauchen Sie weiterhin eine Umweltplakette.

Vorteile f├╝r Fahrzeuge mit E-Kennzeichen im Stra├čenverkehr sind zum Beispiel:

  • kostenfreies Parken,
  • Nutzung besonders ausgewiesener Parkpl├Ątze,
  • Benutzung der Busspur.

Diese Vorteile unterscheiden sich zwischen den Kommunen. Bitte fragen Sie bei Ihrer ├Ârtlichen Verkehrsbeh├Ârde nach, was f├╝r Ihren Wohnort zutrifft. Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Arten von Kennzeichen f├╝r unterschiedliche Zwecke gibt. Davon sind die folgenden nicht mit dem E-Kennzeichen kombinierbar:

  • Kurzzeitkennzeichen,
  • Ausfuhrkennzeichen und
  • rote Kennzeichen (sogenannte H├Ąndlerkennzeichen).

Hinweis: Sie k├Ânnen bis zu EUR 2.000 beim erstmaligen Erwerb und Zulassung eines Elektrofahrzeugs einsparen, wenn Sie einen Umweltbonus beantragen.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Kfz-Zulassung

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3100+49 381 381-3100
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

Ihr Fahrzeug muss ├╝ber einen alternativen Antrieb oder ├╝ber eine alternative Energiequelle verf├╝gen und seine Kohlendioxidemission betr├Ągt h├Âchstens 50 Gramm je gefahrenen Kilometer oder seine Reichweite betr├Ągt unter ausschlie├člicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine, bei Erstzulassung bis zum 31.12.2017, mindestens 30 Kilometer und bei Erstzulassung ab dem 01.01.2018 mindestens 40 Kilometer.

Erg├Ąnzungen f├╝r im Ausland zugelassene elektrisch betriebene Fahrzeuge (E-Plaketten:

Im Ausland zugelassene elektrisch betriebene Fahrzeuge k├Ânnen - genau wie in Deutschland zugelassene elektrisch betriebene Fahrzeuge - besondere Bevorrechtigungen nutzen. Sofern im Ausland nicht bereits eine Kennzeichnung f├╝r elektrisch betriebene Fahrzeuge erfolgt, ben├Âtigt das Fahrzeug zur Nutzung der Bevorrechtigungen eine spezielle Kennzeichnung (sog. E-Plakette).

Die sogenannte E-Plakette wird auf Antrag von einer vom Antragsteller aufgesuchten Zulassungsbeh├Ârde ausgegeben und ist an der Heckscheibe des Fahrzeuges gut sichtbar anzubringen.

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis, dass es sich um ein Fahrzeug im Sinn des Elektromobilit├Ątsgesetzes handelt, beispielsweise anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (auch genannt Fahrzeugschein), der ├ťbereinstimmungsbescheinigung oder der Datenbest├Ątigung (englische Abk├╝rzung: COC)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • gegebenenfalls bisherige Kennzeichenschilder
  • bei Gebrauchtfahrzeugen: Hauptuntersuchungsbericht
  • elektronische Versicherungsbest├Ątigung

Kosten

Zulassung inklusive Stempelung der Kennzeichen: EUR 27,00

Fristen

keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Das E-Kennzeichen beantragen Sie pers├Ânlich bei Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde:

  • Vereinbaren Sie telefonisch oder sofern m├Âglich online einen Termin bei Ihrer ├Ârtlichen Zulassungsbeh├Ârde.
  • Bringen Sie alle erforderlichen Unterlagen sowie die Bezahlsumme von EUR 27,00 zu Ihrem Termin mit.
  • Ihre Unterlagen werden direkt vor Ort gepr├╝ft.
  • Wenn die Pr├╝fung positiv ausf├Ąllt, erhalten Sie noch w├Ąhrend des Termins Ihr pers├Ânliches E-Kennzeichen.

Bearbeitungsdauer

In der Regel keine

Ansprechpunkt

├ľrtlich zust├Ąndige Zulassungsbeh├Ârden

Nach oben