Kraftfahrzeugkennzeichen - Änderung

Auf Wunsch kann die Zulassungsbescheinigung Teil I ausgetauscht werden. Die Zulassungsbescheinigung Teil II wird nicht ge├Ąndert und ist daher nicht vorzulegen. Wenn das Fahrzeug auf Kredit gekauft oder geleast wurde und die finanzierende Bank oder der Leasinggeber den Fahrzeugbrief zur Sicherung erhalten hat, ist der Finanzierungsgeber zu bitten, das Dokument der Zulassungsbeh├Ârde zur ├änderung zu ├╝bersenden. Erst wenn das Dokument der Beh├Ârde vorliegt, kann die ├änderung erfolgen. Nach erfolgter ├änderung wird das neue Dokument (Zulassungsbescheinigung Teil II) an die finanzierende Stelle zur├╝ckgesandt. Sofern f├╝r das Fahrzeug noch die alten Papiere (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief) ausgegeben sind, erfolgt gleichzeitig die Umstellung auf die neuen Papiere (Zulassungsbescheinigungen Teil I und II). In diesem Fall ist der Fahrzeugbrief mit vorzulegen.

Wer ein Fahrzeug in Betrieb setzt, dessen Kennzeichen nicht wie vorgeschrieben ausgestaltet oder angebracht ist, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Um dies zu vermeiden, k├Ânnen bspw. die alten Kennzeichenschilder gegen neue ausgetauscht werden, wenn diese von der Zulassungsbeh├Ârde zuvor abgestempelt wurden.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Kfz-Zulassung

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3100+49 381 381-3100
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

├ťber das zulassungspflichtige und kennzeichenpflichtige Fahrzeug k├Ânnen Sie Ihre Verf├╝gungsberechtigung glaubhaft machen.

Erforderliche Unterlagen

  • aktueller Personalausweis oder Reisepass mit Meldebest├Ątigung - nicht ├Ąlter als 3 Monate
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • ggf. Fahrzeugbrief, sofern f├╝r das Fahrzeug noch keine Zulassungsbescheinigung Teil II ausgestellt wurde
  • Pr├╝fbericht der letzten g├╝ltigen Hauptuntersuchung (HU); entf├Ąllt gem├Ą├č ┬ž 29 Absatz 10 Stra├čenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) bei Fahrzeugen, deren erste HU noch nicht f├Ąllig war oder
  • bei denen die F├Ąlligkeit der n├Ąchsten HU f├╝r die zust├Ąndige Stelle aus einem anderen amtlichen Dokument ersichtlich ist
  • bisherige Kennzeichen zur Entstempelung

bei Erledigung durch Dritte zus├Ątzlich:

  • formlose, schriftliche Vollmacht der antragstellenden Person und Personalausweis derjenigen Person, f├╝r die das Fahrzeug zugelassen werden soll

bei Firmen zus├Ątzlich:

  • Auszug aus dem Gewerberegister bzw. Handelsregister
  • die Ausweispapiere der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Gesch├Ąftsf├╝hrerin/Gesch├Ąftsf├╝hrer, Prokuristin/Prokurist) sowie deren Vollmacht

Kosten

Es fallen Geb├╝hren und Auslagen an, deren H├Âhe nach der Geb├╝hrenordnung f├╝r Ma├čnahmen im Stra├čenverkehr von der Zulassungsbeh├Ârde festgesetzt werden. Genaue Informationen hierzu erteilt die zust├Ąndige Stelle. Weitere m├Âgliche Kosten wie Kennzeichenschilder etc. sind darin nicht enthalten.

Fristen

Es m├╝ssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zust├Ąndige Stelle.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die ├änderung m├╝ssen Sie als Halter entweder pers├Ânlich oder durch einen Dritten mit schriftlicher Vollmacht bei der zust├Ąndigen Zulassungsbeh├Ârde beantragen. Sie k├Ânnen auch einen Vertreter mit einer schriftlichen Vollmacht beauftragen. Wichtig ist dabei, dass die Vollmacht gleichzeitig Ihr Einverst├Ąndnis zur Bekanntgabe der kraftfahrzeugsteuerrelevanten Daten an den Bevollm├Ąchtigten beinhaltet.

Um das Verfahren z├╝gig abschlie├čen zu k├Ânnen, ist es vor allem notwendig, der Beh├Ârde m├Âglichst l├╝ckenlos alle notwendigen Unterlagen beziehungsweise Dokumente vorzulegen. Au├čerdem m├╝ssen Sie das Fahrzeug der Zulassungsbeh├Ârde gegebenenfalls zur Identit├Ątspr├╝fung vorf├╝hren.

Steht einer ├änderung nichts im Wege, werden die Zulassungsdokumente neu ausgefertigt, die alten Kennzeichenschilder entwertet und die neuen Kennzeichenschilder abgestempelt, das hei├čt, mit Plaketten f├╝r die Hauptuntersuchung und den Zulassungsbezirk versehen.

Nach oben