Kraftfahrzeug - Meldung technische Änderung

Technische ├änderungen am Fahrzeug haben der Halter und, wenn er nicht zugleich der Eigent├╝mer ist, auch dieser der Zulassungsbeh├Ârde zum Zwecke der Berichtigung der Fahrzeugregister und der Zulassungsbescheinigung unter Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil I, ggf. der Zulassungsbescheinigung Teil II und ggf. des Anh├Ąngerverzeichnisses unverz├╝glich mitzuteilen.

Bestimmte technische ├änderungen m├╝ssen unverz├╝glich von der Technischen Pr├╝fstelle (in Mecklenburg-Vorpommern: DEKRA) oder einer amtlich anerkannten ├ťberwachungsorganisation begutachtet werden:

  • ├änderung der Fahrzeugart
  • ├änderung von Hubraum oder Leistung
  • Erh├Âhung der durch die Bauart bestimmten H├Âchstgeschwindigkeit
  • Verringerung der durch die Bauart bestimmten H├Âchstgeschwindigkeit, wenn diese fahrerlaubnisrelevant ist oder Reifen niedrigerer Geschwindigkeitsklassen verwendet werden sollen
  • ├änderung der zul├Ąssigen Achslasten, des Gesamtgewichts, der Nutz-, Sattel-, Aufliege- oder Anh├Ąngelast
  • Erh├Âhung der Fahrzeugabmessungen, ausgenommen bei Pkw und Kraftr├Ądern
  • ├änderung der Sitz-, Liege- oder Stehplatzzahl bei Kraftomnibussen
  • ├änderungen der Abgas- oder Ger├Ąuschwerte, sofern sie sich auf die Kraftfahrzeugsteuer oder Verkehrsverbote auswirken.

Diese technischen ├änderungen m├╝ssen von der zust├Ąndigen Stelle in die Fahrzeugdokumente eingetragen werden. Andere ├änderungen sind der Zulassungsbeh├Ârde bei deren n├Ąchster Befassung mit der Zulassungsbescheinigung mitzuteilen.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Kfz-Zulassung

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3100+49 381 381-3100
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

Das Fahrzeug ist bereits zugelassen. Die technische Ver├Ąnderungen wurden vorgenommen, z. B. durch Anbau einer Anh├Ąngerkupplung, Leistungsreduzierung des Motorrades oder ├Ąhnliches. Eine technische ├änderung liegt auch dann vor, wenn eine Umschl├╝sselung des Fahrzeuges erfolgen soll, weil es seit dem Tag der ersten Zulassung nach einer vorzulegenden Herstellerbescheinigung eine h├Âhere Abgasnorm erf├╝llt, als in den aktuellen Zulassungsdokumenten eingetragen ist.

Das Fahrzeug wurde einer amtlich anerkannten sachverst├Ąndigen Person f├╝r den Kraftfahrzeugverkehr, die den ordnungsgem├Ą├čen Ein-, An- oder Ausbau durch ein Gutachten best├Ątigt, vorgef├╝hrt.

Erforderliche Unterlagen

bei technischer Änderung:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Sachverst├Ąndigengutachten beziehungsweise Betriebserlaubnis des Teile-Herstellers (z. B. T├ťV, DEKRA, K├ťS)
  • Abnahmebest├Ątigung einer zugelassenen Pr├╝forganisation (z. B. T├ťV, DEKRA, GT├ť, K├ťS, GTS)
  • Nachweis ├╝ber die Hauptuntersuchung (HU)
  • bei ├änderung der Fahrzeugart zus├Ątzlich neue Versicherungsbest├Ątigung

bei Änderung der Schadstoffklasse:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Einbaubescheinigung der Werkstatt
  • Betriebserlaubnis f├╝r das eingebaute Abgasreinigungssystem

bei Nachr├╝stung des Katalysators (KAT):

  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Einbaubescheinigung f├╝r den KAT und die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) des KAT

Kosten

Es fallen Geb├╝hren und Auslagen an. Diese richten sich nach der Geb├╝hrenordnung f├╝r Ma├čnahmen  im Stra├čenverkehr (GebOSt). Wenden Sie sich bitte an die zust├Ąndige Stelle. Darin nicht enthalten sind die Kosten f├╝r den Ein- und Umbau und die Sachverst├Ąndigen- und Gutachtenkosten.

Fristen

Es m├╝ssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zust├Ąndige Stelle.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Das Fahrzeug wurde einer technisch sachverst├Ąndigen Person (amtlich anerkannte sachverst├Ąndige Person f├╝r den Kraftfahrzeugverkehr oder eine Pr├╝fingenieurin/einen Pr├╝fingenieur einer ├ťberwachungsorganisation) vorgef├╝hrt und die ├änderung begutachtet. Wenn die ├änderung nicht in die Papiere eingetragen werden muss, ist dies auf dem Gutachten vermerkt.

Der Antrag ist bei der zust├Ąndigen Stelle pers├Ânlich oder durch eine schriftlich bevollm├Ąchtigte Person zu stellen.

Nach oben