Kirchenaustritt Bescheinigung

Den Austritt aus einer Kirche, Religionsgemeinschaft oder Weltanschauungsgemeinschaft kann erkl├Ąren, wer das 14. Lebensjahr vollendet hat. F├╝r eine Person, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann der gesetzliche Vertreter, dem die Sorge f├╝r die Person zusteht (Eltern, gegebenenfalls ein Elternteil), den Kirchenaustritt erkl├Ąren. Bei einem Kind, das das 12. Lebensjahr vollendet hat, kann der Austritt nicht gegen seinen Willen erkl├Ąrt werden.

Der Kirchenaustritt wird am Tag der Erkl├Ąrung wirksam.

Die Kirchensteuerpflicht endet mit Ablauf des Monats, in dem die Erkl├Ąrung wirksam geworden ist.

Zust├Ąndige Stelle

Standesamt

Hinter dem Rathaus 5
18055 Rostock, Hanse- und Universit├Ątsstadt
+49 381 381-1470+49 381 381-1470
+49 381 381-1934
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Pers├Ânliche Vorsprachen sind nur f├╝r Terminkunden m├Âglich.

Generelle R├╝ckfragen und Terminabsprachen k├Ânnen je nach Zust├Ąndigkeit an die Mailadressen:
urkundenstelle@rostock.de oder geburten@rostock.de oder standesamt@rostock.de oder ehe@rostock.de gerichtet werden.

Dienstag Terminvergabe 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag Terminvergabe 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Das Standesamt Rostock ist zust├Ąndig f├╝r Sie, wenn Sie in einer der folgenden Gemeinden gemeldet sind: Rostock, Poppendorf, Roggentin, Elmenhorst/Lichtenhagen, Kritzmow, Lambrechtshagen, Papendorf, P├Âlchow, St├Ąbelow, Ziesendorf.

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass beziehungsweise ausl├Ąndischer Ausweis mit einer Meldebest├Ątigung, die nicht ├Ąlter als sechs Monate ist

Kosten

Die Geb├╝hr f├╝r die Austritts-/├ťbertrittserkl├Ąrung nach Vollendung des 14. Lebensjahres betr├Ągt EUR 12,00.

Die Austritts-/├ťbertrittserkl├Ąrung f├╝r eine Person vor Vollendung des 14. Lebensjahres ist geb├╝hrenfrei.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Der Austritt ist gegen├╝ber dem Standesamt zu erkl├Ąren, in dessen Bezirk die Erkl├Ąrenden oder deren gesetzliche Vertreter ihren Wohnsitz, beim Fehlen eines Wohnsitzes ihren gew├Âhnlichen Aufenthalt haben.

Nach oben