Katastrophenschutz

Eine Katastrophe im Sinne des Landeskatastrophenschutzgesetzes ist ein Ereignis, das Leben, die Gesundheit oder die lebensnotwendige Versorgung zahlreicher Menschen oder Tiere, die Umwelt oder bedeutende Sachg├╝ter in so au├čergew├Âhnlichem Ma├če gef├Ąhrdet oder sch├Ądigt, dass Hilfe und Schutz nur wirksam gew├Ąhrt werden k├Ânnen, wenn die zust├Ąndigen Beh├Ârden, Stellen, Organisationen und die eingesetzten Kr├Ąfte unter einheitlicher Leitung der Katastrophenschutzbeh├Ârde zusammenwirken.
Der Katastrophenschutz baut vor allem auf den Einsatzkr├Ąften der Feuerwehren, der freiwilligen Hilfsorganisationen und des Technischen Hilfswerks (THW) auf.

Was gilt es zu beachten?

Weitere Informationen

Ansprechpunkt

  • Ministerium f├╝r Inneres und Europa M-V (oberste Katastrophenschutzbeh├Ârde),
  • Landesamt f├╝r zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V (obere Katastrophenschutzbeh├Ârde),
  • Landr├Ąte der Landkreise und Oberb├╝rgermeister der kreisfreien St├Ądte als Kreisordnungsbeh├Ârden (untere Katastrophenschutzbeh├Ârden)
Nach oben