Hundesteuer Befreiung

Eine Befreiung von der Hundesteuer ist immer dann m√∂glich, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen gem√§√ü der Satzung Ihrer Wohnsitzgemeinde erf√ľllen. Weitere Informationen erhalten Sie √ľber die Ortssuche der f√ľr Sie zust√§ndigen Gemeinde.

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

Eine Befreiung von der Hundesteuer ist immer dann m√∂glich, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erf√ľllen bzw. √ľber die erforderlichen Unterlagen (Nachweise) verf√ľgen.

Die Befreiung gilt f√ľr nachfolgende F√§lle:

  • Hunde von schwerbehinderten Menschen
  • Blindenf√ľhrhunde
  • Diensthunde
  • Sanit√§ts- und Rettungshunde
  • Behindertenbegleithunde
  • Therapiehunde 

Ob einer der oben genannten Punkte f√ľr Sie zutrifft, k√∂nnen Sie im Bereich ‚ÄěVoraussetzungen‚Äú nachlesen.

Zuständige Stelle

Sachgebiet Gewerbe- und sonstige Steuern - Hundesteuer

St.-Georg-Str. 109
18055 Rostock, Hanse- und Universitätsstadt

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Ansprechpartner

Frau Christine Aust
Sachbearbeiterin
Zimmer: 102

+49 381 381-2065+49 381 381-2065
E-Mail senden

Frau Gritt Lehnhardt
Sachbearbeiterin
Zimmer: 114

+49 381 381-2051+49 381 381-2051
+49 381 381-2607
E-Mail senden

√Ėffnungszeiten

Bitte informieren Sie sich bei einer Terminvereinbarung vorab, welche Regeln f√ľr das Betreten des Geb√§udes aktuell zum Termin gelten. Beim Betreten des Geb√§udes besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen Bedeckung (medizinische oder FFP2 Maske). Es wird den Besucherinnen und Besuchern empfohlen, die LUCA App zur Kontaktnachverfolgung zu nutzen.

Mail

Post

Stadtverwaltung Rostock
Finanzverwaltungsamt, Postfach 18050
18055 Rostock

Vielen Dank f√ľr Ihr Verst√§ndnis und bleiben Sie gesund!

Was gilt es zu beachten?

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

Sie m√∂chten nach Aufnahme eines Hundes bzw. f√ľr einen bereits steuerpflichtigen Hund eine Steuerverg√ľnstigung beantragen.

Die Befreiung wird unter nachfolgenden Voraussetzungen gewährt:

Hund eines schwerbehinderten Menschen

  • Sie m√ľssen belegen, dass Sie schwerbehindert sind und √ľber einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen ‚ÄěBL‚Äú, ‚ÄěaG‚Äú, ‚ÄěGl‚Äú, ‚ÄěG‚Äú oder ‚ÄěH‚Äú verf√ľgen

Blindenf√ľhrhund

  • Sie m√ľssen belegen, dass der Hund zertifiziert ist

Diensthund

  • Sie m√ľssen belegen, dass der Hund ausschlie√ülich zur Erf√ľllung √∂ffentlicher Aufgaben ben√∂tigt wird

Sanitäts- und Rettungshund

  • Sie m√ľssen belegen, dass der Hund in einer anerkannten Sanit√§ts- oder Zivilschutzeinrichtung gehalten wird

Behindertenbegleithund

  • Sie m√ľssen belegen, dass Sie Hunde zur F√∂rderung behinderter Menschen in einer anerkannten gemeinn√ľtzigen K√∂rperschaft ausbilden

Therapiehund

Sie m√ľssen belegen, dass Sie Hunde f√ľr tiergest√ľtzte medizinische Behandlungen einsetzen

Erforderliche Unterlagen

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

  • ausgef√ľlltes Formular zur Hundesteuerbefreiung
  • Nachweis der Identit√§t (zum Beispiel Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung)
  • notwendige Nachweise f√ľr die entsprechende Befreiung (z. B. beidseitige Kopie des Schwerbehindertenausweises)

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

F√ľr den Antrag auf Befreiung von der Hundesteuer werden keine Geb√ľhren erhoben.

Wird dem Hund eine Befreiung gewährt, entfällt die Hundesteuer in Gänze.

Fristen

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

Der Antrag auf Steuerverg√ľnstigung hat innerhalb von 14 Kalendertagen nach Aufnahme des Hundes zu erfolgen. 

Bei bereits steuerpflichtigen Hunden hat der Antrag mindestens 14 Kalendertage vor Beginn des Monats, in dem die Steuerverg√ľnstigung wirksam werden soll, zu erfolgen.

Eine r√ľckwirkende Steuerverg√ľnstigung wird nicht gew√§hrt.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

Ist eine Befreiung von der Hundesteuer möglich, können Sie dieses bei der zuständigen Behörde beantragen.

Hunde, f√ľr die eine Steuerbefreiung gew√§hrt wird, werden bei der Berechnung der Hundesteuer nicht mitgez√§hlt.

Die Befreiung f√ľr Hunde von schwerbehinderten Menschen wird nur f√ľr jeweils einen Hund des bzw. der Steuerpflichtigen gew√§hrt.

Steuerverg√ľnstigungen werden nicht gew√§hrt, wenn:

  • die Hunde f√ľr den angegeben Verwendungszweck nicht geeignet sind
  • Sie als Halterin bzw. der Halter in den letzten f√ľnf Jahren wegen Tierqu√§lerei rechtskr√§ftig bestraft wurden. 

Sind Sie Halter eines gefährlichen Hundes, können Sie keine Steuerbefreiung beantragen

Nach oben